Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Schule für Dichtung wird 25

Die Schule für Dichtung feiert am Samstag, den 10. Juni, im Rabenhof Theater ihr 25-jähriges Bestehen mit Live-Musik und Live-Literatur im Zeichen des „Strizzitums“.

Unorthodoxe Lehrmethoden, authentische Lehrende, einzigartige Lehrinhalte: seit einem Vierteljahrhundert bietet die Wiener Schule für Dichtung nun schon einen Rahmen für lehrhafte Begegnungen mit namhaften AutorInnen. Aus diesem Grund lädt das Team um Leiter Fritz Ostermayer am 10.6. ab 20:00 zu einem Fest ins Rabenhoftheater ein. So vielfältig wie das Angebot der Schule für Dichtung, so abwechslungsreich ist auch das Programm der Feier, die dem losen Thema des „Strizzitums“ verpflichtet ist: Gerhard Rühm, Judith Nika Pfeifer (zuletzt erschien ihre Erzählung Violante im Czernin Verlag) und der Sprechchor unter Leitung von Bruno Pisek bestreiten den literarischen Teil des Abends. Neben Worried Man & Worried Boy sorgt auch Ann Cotten, die mit Ihrem Titel Verbannt! auf der Longlist des Österreichischen Buchpreises 2016 vertreten war, gemeinsam mit Lucy Cotten unter dem Namen Dental Princes für das musikalische Live-Programm. Wer weiß: vielleicht schaut ja auch Falco vorbei, angefragt ist er laut Ankündigung jedenfalls.

Der Eintritt ist frei, Zählkarten stehen ab 19:00 im Rabenhoftheater bereit.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C