Auszeichnungen

Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit mit sechs Auszeichnungen

Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels richtet jährlich sechs Preise aus, um das Buch als Kulturgut und wichtigstes Medium für Bildung und Unterhaltung, Wissen und Kreativität in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Den Teilnehmer:innen der Buchbranche, wie Autor:innen, Verleger:innen und Buchhändler:innen aus Österreich, wird national und international eine erhöhte Sichtbarkeit zu Teil.

Ihr Kontakt

Alexander Lippmann
Tel.: +43 1 512 15 35 – 25
E-Mail: lippmann@hvb.at

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C

Österreichischer Buchpreis

Der Österreichische Buchpreis ist der renommierteste Literaturpreis des Landes. Dieser Wettbewerb würdigt die Qualität und Besonderheit der österreichischen Literatur und verschafft ihr im gesamten deutschsprachigen Raum die gebührende Aufmerksamkeit. Der Preis ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert und wird seit 2016 jährlich vergeben.

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, der HVB und die Arbeiterkammer Wien richten gemeinsam den Österreichischen Buchpreis aus.

hvb buecher oesterreichischer buchpreis

Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln

Der Ehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die der österreichische Buchhandel zu vergeben hat. Seit 1990 werden Personen gewürdigt, die sich in ihrem Werk und durch ihr Engagement für Toleranz gegenüber den anderssprachigen und kulturell anders geprägten Nachbarn in herausragender Art und Weise eingesetzt haben und somit einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in Europa geleistet haben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels ausgerichtet.

Jergovic Miljenko Miodrag Trajković quer

Österreichischer Buchhandlungspreis

Jährlich werden die fünf besten Buchhandlungen des Landes gekürt. Eine vielfältige und innovative Buchhandlungslandschaft wird mit dieser Auszeichnung gewürdigt und Buchhandlungen als Orte der Kultur und Bildungsarbeit sowie der Vermittlung und Begegnung gestärkt. Das ist gerade in Zeiten des wachsenden Onlinehandels von besonderer Relevanz. Der Preis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Es werden fünf Preise zu je 10.000 Euro vergeben.

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels richten gemeinsam den Österreichischen Buchhandlungspreis aus. 

hvb buecher oesterreichischer buchhandlungspreis

Die schönsten Bücher Österreichs

Beim diesem Wettbewerb werden Bücher für ihre gestalterische und herstellerische Qualität ausgezeichnet, um diesen wichtigen Teil der Buchproduktion an die Öffentlichkeit zu bringen und ihm die Anerkennung zu verschaffen, die ihm gebührt.

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels richten diesen Wettbewerb gemeinsam aus. Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport übernimmt die Patronanz über den Bewerb und stiftet drei Staatspreise, die jeweils mit 3.000 Euro dotiert sind.

hvb buecher die schoensten buecher oesterreichs

Christine-Nöstlinger-Preis

Der neu geschaffene Christine-Nöstlinger-Preis zeichnet Menschen aus, die Kindern und all jenen, die sonst nicht gehört werden, eine Stimme geben, ihre Perspektive einnehmen und so einen kleinen Beitrag leisten, deren Leben ein Stück gerechter zu gestalten.

Die Auszeichnung wir jährlich vom HVB gemeinsam mit der Stadt Wien Kultur und Christine Nöstlingers Buchstabenfabrik vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert.

hvb buecher christine noestlinger preis icon

Leo-Perutz-Preis für Wiener Kriminalliteratur

Der Preis zeichnet Kriminalromane aus, deren Qualität und literarischer
Anspruch an den namensgebenden österreichischen Literaten erinnern.
Darüber hinaus sollen die ausgezeichneten Werke möglichst innovativen
Charakter haben und einen Wienbezug aufweisen.

Der HVB und die Stadt Wien Kultur vergeben jährlich den Leo-Perutz-Preis für Wiener Kriminalliteratur. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird von der Stadt Wien Kultur gestiftet.

buecher hvb leo perutz preis