Der Österreichische Krimipreis 2023 geht an Rita Falk

Der Österreichische Krimipreis 2023 geht an die Autorin Rita Falk. Der letztjährige Gewinner, Herbert Dutzler, wird im Rahmen der Veranstaltung im Bambergsaal Villach am 15. Oktober die Laudatio auf die diesjährige Preisträgerin halten.

Statement der diesjährigen Preisträgerin Rita Falk: „Der Österreichische Krimipreis. Was soll ich dazu sagen? Erst mal vielleicht: Wow! Meine erste Reaktion war, dass ich mich unheimlich drüber freue, einen Krimipreis zu gewinnen (die Kollegen sind alle nicht schlechter!). Meine zweite war, dass ich mich unheimlich drüber freue, dass er aus Österreich kommt. Seit ich mit dem Franz und seinen Konsorten unterwegs bin, und das ist immerhin seit vierzehn Jahren, waren es immer die Österreicher, die uns am meisten gefeiert und am herzlichsten empfangen haben. Woran man wieder einmal sieht, wie nah wir zwei Völker uns sind, auch und besonders in Sachen Humor gibt es quasi ein tiefes Verständnis und eine gegenseitige Wertschätzung der Urheber. Wenn man so will, dann war es einfach eine nicht zu umgehende Konsequenz, diese so wertvolle Auszeichnung früher oder später zu erhalten. Und jetzt ist es so weit. Wie gesagt, ich freue mich narrisch. Der Franz würde merci sagen und ich tu es ihm gleich!“

Der Österreichische Krimipreis steht für die besondere Würdigung der Kriminalliteratur und wird nun bereits zum sechsten Mal verliehen, dieses Jahr durch das Krimifest Kärnten. Über 100 Krimispezialist:innen – Buchhändler:innen, Blogger:innen und Journalist:innen haben abgestimmt. Der Preis wird an Autor:innen verliehen, deren Kriminalromane inhaltlich und literarisch besonders überzeugen und die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz des Genres unterstreichen sowie richtungsweisende neue Entwicklungen innerhalb des Genres anstoßen.

Falk Rita 15 c Astrid Eckert 2023
(c) Astrid Eckert
Werbung
Veranstaltungskalender 2024