Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

anzeiger 6/2022 – Buchhändler:innen empfehlen

Martina Dienstl und Claudia Maralik aus der Buchhandlung Plautz in Gleisdorf und Alexander Kornell von der Buchhandlung Frau Hofer in Horn empfehlen neue Sachbücher.

Text: Lisa Schöttel

 

Herbstliche Seiten über Wissenschaft, Weltgeschichte und Liebesbeziehungen

Die Pandemie scheint vorbei und auch in der Buchhandlung Plautz freut man sich darüber, nun endlich ohne Einschränkungen dem nachgehen zu können, was man am liebsten tut: Kund:innen persönlich beraten und mit verschiedenen Veranstaltungen die Lust aufs Lesen wecken. Seit 1948 gibt es die Buchhandlung Plautz in Gleisdorf und seit Beginn ist der persönliche, direkte Kontakt zur Kundschaft das Wichtigste. „Neben allen lesefreudigen Besucher:innen, die zu uns in die Buchhandlung kommen, sind wir auch auf Facebook und Instagram sehr aktiv“, sagt die Buchhändlerin Claudia Maralik: „Wir veranstalten außerdem Lesungen in der Buchhandlung und sind bei externen Events mit Büchertischen vertreten.“ Eine Buchhandlung mit „vielen guten Seiten“, so das Motto. Und mit vielen guten Sachbuchseiten.

Wissenschaft und Forschung rückten durch die Corona-Pandemie mehr und mehr in den Fokus aktueller Debatten.  Grund genug, das Buch der bekannten Wissenschaftskabarett-Gruppe „Science Busters“ als Sachbuchempfehlung für den Herbst ganz voranzustellen. „Wissenschaft ist das, was auch dann gilt, wenn man nicht daran glaubt“ erscheint im Hanser Verlag und bezeichnet sich selbst als großer „Jubelwälzer“ des kultigen Trios. Buchhändlerin Martina Dienstl betreut die Sachbuchabteilung bei Plautz und betont: „Nie war Wissenschaftserklärung mit Humor wichtiger als heute. Dieses Buch führt alle früheren Bücher, die unzähligen Show Auftritte und Radiokolumnen zusammen – wir freuen uns sehr darauf!“

Für alle Kinder, die in Punkto Geschichte gerne den Durchblick haben, empfiehlt Claudia Maralik, Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung, das Sachbuch: „Was geschah zur gleichen Zeit?“ (Loewe Verlag) von Philip Parker. Maralik sagt: „Ein großartiges Sachbuch. Auf 18 Weltkarten werden wichtige historische Ereignisse aus unterschiedlichen Epochen und allen Teilen der Welt nebeneinander dargestellt.“ Perfekt für alle neugierigen Leser:innen ab 9 Jahren.

Allen neugierigen Erwachsenen, die sich mehr mit Journalismus und Berichterstattung auseinandersetzen möchten, empfiehlt Buchhändlerin Martina Dienstl das neue Buch des ORF-Korrespondenten Christian Wehrschütz: „Mein Journalistenleben zwischen Darth Vader und Jungfrau Maria“ (Edition Keiper). „Seit zwei Jahrzehnten ist Wehrschütz Korrespondent am Balkan und in der Ukraine unterwegs. In seinem neuesten Buch präsentiert er sich von seiner persönlichen Seite, lässt uns am Geschehen teilhaben und zeigt, wie seine Beiträge entstehen“, erzählt Dienstl.

Als passende Sommerlektüre und für alle, die wissen möchten, wie eine Liebesbeziehung „geht“, hat die Sachbuchexpertin außerdem noch eine besondere Empfehlung im petto: „42 verrückte Wahrheiten über Männer und Frauen“ (GU Verlag) des bekannten Psychotherapeuten Michael Lehofer. Darin mischt der Autor seine Erfahrungen aus der Praxis mit Ideen aus der Soziologie und Neurobiologie. „Seine Erkenntnisse bringt er in 42 Thesen sehr humorvoll auf den Punkt“, meint Dienstl.  Ein Buch über Liebe und Partnerschaft, das man gelesen haben sollte.

Sachbuchreisen zu den Megacities, den bösen Bäumen und in das mondäne Wien

Vielen ist die Buchhandlung in Horn noch unter dem alten Namen „Bücherstube“ bekannt. Mittlerweile nennt sie sich aber Buchhandlung Frau Hofer und ist Teil von Hofer Media, die bereits Filialen in Hollabrunn, Retz und Eggenburg betreiben. Hat der neue Name auch Einfluss auf das Sortiment? „Jede der vier Filialen hat ihren eigenen Charakter, wir in Horn legen aufgrund der Vorgeschichte weiterhin unseren Hauptschwerpunkt auf das Buch“, erklärt Filialleiter Alexander Kornell. So werden die Waldviertler Lesebegeisterten auch im Bereich Sachbuch mit allerlei Büchern zu aktuellen Fragen versorgt. Auch für den Herbst erwartet Alexander Kornell wieder spannende Titel.

Nach wie vor ein heißes Thema im Sachbuchbereich ist unter anderem der Klimawandel und die fortschreitende Zerstörung der Umwelt. In gewohnt packender Manier zeigt Philip Bloom in seinem neuen Buch “Die Unterwerfung” (Hanser Verlag) auf, wie der Mensch seit jeher Raubbau auf dem Planeten betreibt. „Bloom legt hier eine Universalgeschichte der Umwelt vor und erzählt von den Konsequenzen, die die Unterwerfung der Natur für den Menschen heute hat”, so Kornell. Eng verknüpft mit der Geschichte der Umwelt ist auch die Geschichte der Megacities – der bisher größten Erfindung der Menschheit.  Im Buch “Metropolen” (S. Fischer Verlag) spannt Historiker Ben Wilson den Bogen von Uruk im Jahr 4000 v. Chr. bis zur heutigen Megacity Lagos. „Sehr detailreich erzählt der Autor anhand dieser großen Metropolen die Menschheitsgeschichte – eine große Empfehlung!“

Von den Megacities geht es zurück in die Natur. „Das neue Buch von Markus Bennemann wird den Baumumarmer:innen und Waldbadner:innen gar nicht gefallen“, lacht Kornell und verweist auf den Titel „Böse Bäume“ (Goldmann Verlag), in dem der Autor die dunkeln Seiten der grünen Riesen aufzeigt. „Bennemann vermittelt darin verblüffende Fakten: Zum Beispiel erklärt er, warum man der tropischen Würgefeiger eher fernbleiben sollte und die beliebte Walnuss eigentlich eine Giftmischerin ist.“

Wer Angst vor den Bäumen hat, sollte lieber eine Reise nach Wien wagen, und zwar mit dem Buch „Reich sein. Das mondäne Wien um 1910“ (Molden Verlag) von Roman Sandgruber. „In diesem Buch zeigt Sandgruber den Lebensstil der reichen Elite Wiens und beschreibt die Traumzeit vor dem Untergang der Habsburgermonarchie“, erzählt Kornell. Eine Empfehlung für alle Geschichtsbegeisterten! Auch für alle, die gerne visuelle Reisen in die Geschichte unternehmen, hat Kornell das richtige Buch parat: „Design. Die visuelle Geschichte“ erscheint im Dorling Kindersley Verlag und widmet sich der Welt der schönen Dinge. „Der Verlag ist ja bekannt für seine opulent illustrierten Sachbücher – da eignet sich das Thema Design natürlich perfekt.“ Eine „einzigartige Reise“ sei das Buch, in dem man sich herrlich verlieren könne.

Zum Schluss legt der Buchhändler nicht nur kleinen Leser:innen „Das Buch vom Dreck“ (Gerstenberg) ans Herz. „Darüber muss sich schließlich auch einmal wer Gedanken machen“, so der Sachbuchexperte. Die Geschichte über Schmutz und Hygiene ist für alle Schmutzfinke und Putzfetischist:innen ab 10 Jahren geeignet. „Prächtig illustriert, witzig und informativ – das wird eines der Highlights am Kindersachbuchmarkt“, findet sich Alexander Kornell.

Die Buchempfehlungen der Buchhändler:innen:

Was geschah zur gleichen Zeit?: ISBN: 978-3-7432-1229-9

Wissenschaft ist das, was auch dann gilt, wenn man nicht dran glaubt: ISBN: 978-3-446-27418-1

Mein Journalistenleben zwischen Darth Vader und Jungfrau Maria: ISBN: 978-3-903322-65-3

42 verrückte Wahrheiten über Männer und Frauen: ISBN: 978-3-8338-8228-9

Die Unterwerfung: ISBN 978-3-446-27421-1

Böse Bäume: ISBN: 978-3-442-31676-2

Reich sein. Das mondäne Wien um 1910: ISBN 978-3-222-15096-8

Design. Die Visuelle Geschichte: ISBN 978-3-8310-4522-8

Das Buch vom Dreck: ISBN 978-3-8369-6164-6

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C