Werbung
FINIDR 300x600 LD 09 2022
Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Startschuss für den 2. Tiroler Geschichten Sommer

Mit den „Horch zua Geschichtentagen“ vom 21. bis 26. Juni startet auch heuer wieder der Tiroler Geschichten Sommer in 27 Tiroler Bibliotheken. Er ermöglicht Kindern in den Sommermonaten freie Ausleihe und viele Lesezuckerln. Eine der Koordinatorinnen der Aktion ist Regina Stolze-Witting, Tyrolia-Buchhändlerin – auch die Verlagsanstalt Tyrolia ist ein Partner, der die Aktivitäten mitfinanziert.

2021 steht die Initiative unter dem Schwerpunktthema Zeit – deshalb wird auch in den ausgegebenen Lesepässen Lesezeit gesammelt und schließlich in einer Leseurkunde festgehalten. Der ausgefüllte Lesepass ist gleichzeitig Eintrittskarte für die Abschlussveranstaltung im Herbst in 6 Tiroler Bezirken mit der Kinderbuch-Autorin Sarah Orlovsky vom 7. bis 9. Oktober.

„Unsere Leseförderungs-Initiative hat sich inzwischen als willkommener Fixpunkt im Ferienprogramm vieler Kinder, aber auch der Tiroler Bibliotheken etabliert, die durch ihre Angebote an Büchern und  Aktivitäten einladen, Geschichten zu lesen, zu hören und zu erleben, im Familien- oder Freundeskreis. So sollen Kinder und deren Familien generationenübergreifend angesprochen werden“, so Regina Stolze-Witting, Tyrolia-Buchhändlerin und eine der Koordinatorinnen der Aktion.

Der Tiroler Geschichten Sommer findet heuer bereits zum zweiten Mal statt. Er ist Nachfolger des erfolgreichen Tiroler Sommer Leseclubs, der zuletzt 2019 fast 1000 Kinder in über 40 Bibliotheken den Sommer mit freier Ausleihe und vielen Lesezuckerln versüßte. Zu den Auftakt-Veranstaltungen zählen etwa „Pflück dir eine Geschichte“ in Schwaz, Erzähltheater in Imst, eine Lesung mit Mieze Medusa in Rum, ein Bilderbuchkino in Zams, Vorlese-Aktionen in Vomp uvm. Alle Termine und weitere Informationen gibt es hier.

Alle Angebote des Tiroler Geschichten Sommers (Plakate, Geschichtenpässe und Infoflyer, Buchpakete und Lesungen) werden für teilnehmende Bibliotheken kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Aktion wird finanziert von der Kulturabteilung des Landes Tirols, dem Bibliotheksreferat der Diözese Innsbruck, dem Referat für Bibliotheken  und Leseförderung der Erzdiözese Salzburg und der Verlagsanstalt Tyrolia.

23.6.2021