Schwentner-Preis 2022 geht an Lojze Wieser

Höchste Auszeichnung der Verlagsbranche und des Buchhandels in Slowenien.
Anlässlich der Eröffnung der 38. Slowenischen Buchmesse in Ljubljana wurde am 21.11.2022 der Schwentner-Preis an Lojze Wieser verliehen. Der Klagenfurter Verleger erhält damit als zweiter Österreicher die höchste Auszeichnung der Branche für sein Lebenswerk und sein Wirken für das Verlagswesen und den Buchhandel in Slowenien. Als erster Österreicher bekam den Preis im Jahr 2001 für sein verlegerisches Werk Franc Kattnig, der langjährige Verlagsleiter von Hermagoras Mohorjeva.

Jury-Begründung
Lojze Wieser ist es gelungen, mit seinen Ideen und seinem Erfindungsreichtum immer aufs Neue zu überraschen und für die gesamte Buchbranche neue Maßstäbe zu setzen. Mit dem richtigen Gespür für Trends ist er federführend an der Weiterentwicklung eines europäischen Diskurses beteiligt, der seinen Fokus auf das Miteinander von Menschen, ihren Sprachen und ihren Kulturen, legt. (Quelle: Beitrag von kritik.si)

Slowenischer Kulturraum als Vorbild für ein friedliches Europa
Die Verleihung nutzte der Preisträger, um auf die Bedeutung des gemeinsamen slowenischen Kulturraums für ein friedliches Zusammenleben hinzuweisen: „Die aktuellen Ereignisse und insbesondere die Rückkehr des Krieges nach Europa haben abermals den unschätzbaren Wert unseres gemeinsam geschaffenen Kulturraums gezeigt. Damals wie heute trotzt er jeglichem aggressiven Chauvinismus, überwindet nationalistische Tendenzen und kann als Blaupause für die künftige Gestaltung eines Miteinanders in der näheren und weiteren Welt dienen”, so Lojze Wieser.

Renommierte Auszeichnung der slowenischen Verlagsbranche
Der Schwentner-Preis wird seit 1985 jährlich von der Kammer der Verleger und Buchhändler für das Lebenswerk vergeben und ist eine Anerkennung für einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung des Verlagswesens und des Buchhandels in Slowenien, sowie für die Entwicklung und Förderung der Lesekultur im In- und Ausland. Der Preis wurde nach Lavoslav Schwentner (1856–1952), dem ersten zeitgenössischen slowenischen Verleger, benannt.

Der Klagenfurter Verleger Lojze Wieser
Foto links (c) Marijan Zlobec, Foto rechts (c) Brane Čop