Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Preis der Literaturhäuser an Jaroslav Rudiš

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den mit 15.000 Euro dotierten Preis der Literaturhäuser 2018 dem tschechischen Schriftsteller, Dramatiker, Drehbuchautor und Publizisten Jaroslav Rudiš.

Rudiš wurde am 8. Juni 1972 im nordböhmischen Turnov geboren und studierte Germanistik, Geschichte und Journalistik in Liberec, Zürich und Prag, bevor er mit einem journalistischen Stipendium nach Berlin an die Freie Universität kam. Davor arbeitete Rudiš u.a. als Lehrer und Journalist. Er veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele, Opernlibretti und Essays in überregionalen deutschsprachigen Zeitungen.
Seine Bücher werden u.a. ins Polnische, Schwedische, Französische, Spanische und Italienische übersetzt; er schreibt auf Tschechisch und Deutsch.
Die ProgrammleiterInnen der im Netzwerk verbundenen Literaturhäuser ehren Jaroslav Rudiš für sein vielfältiges literarisches Werk und als Autor, der in öffentlichen Auftritten, in Lesungen und Diskussionen, als Musiker und in Crossover-Projekten das Publikum zu begeistern versteht.

Die letzten PreisträgerInnen des Preises der Literaturhäuser sind Nicolas Mahler (2015), Ulf Stolterfoht (2016) und Terézia Mora (2017).

Der Preis wird am 15. März 2018 um 19.30 Uhr im Literaturhaus Leipzig verliehen.
Er besteht aus einer Lesereise durch die im Netzwerk zusammengeschlossenen Literaturhäuser. Rudiš liest am 23. April 2018 um 19.30 Uhr im Literaturhaus Wien.

(c) Labyrint Verlag
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C