Milena Michiko Flašar erhält Evangelischen Buchpreis 2024

Die österreichisch-japanische Schriftstellerin Milena Michiko Flašar erhält für ihren Roman „Oben Erde, unten Himmel“ (Wagenbach) den mit 5.000€ dotierten Evangelischen Buchpreis. Der Titel stand 2023 auf der Shortlist des Österreichischen Buchpreises.

In der Jurybegründung heißt es: „Neben dem Sterben vereinsamter Menschen gibt es weitere Themen, die in diesem Roman verwoben sind: die Würde des Menschen, soziale Isolation in Großstädten, Familienleben und Erwartungshaltungen, Alleinsein und Einsamkeit, Mitgefühl und Empathie, Achtsamkeit und Hoffnung. Und nicht zuletzt der Umgang miteinander im Leben sowie im Tod.
Mit frischer, dabei sensibler und unterhaltsamer Sprache hat Milena Michiko Flašar diese wichtigen Themen so erzählt, dass sie anrührend und tiefgehend, optimistisch und würdevoll zugleich vermittelt werden. Das Ganze ist mit leicht schwarzem und trockenem Humor gewürzt. Mit feiner, umsichtiger Lebensphilosophie wird die Geschichte leicht zugänglich, aber auf prägnantem Niveau erzählt.“

Für den evangelischen Buchpreis können Bücher nicht von den Verlagen oder Autor:innen, sondern von Lesenden in ganz Deutschland vorgeschlagen werden. Er wird seit 1979 vom Evangelischen Literaturportal vergeben.

Werbung
Veranstaltungskalender 2024
Skip to content