Leipziger Buchmesse on Tour

Die Leipziger Buchmesse geht im Vorfeld des Großereignisses im April auf Buchhandelstour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. In insgesamt zwölf Städten finden ab Anfang März bis zur Leipziger Buchmesse Veranstaltungen mit zahlreichen renommierten Autor:innen im stationären Buchhandel statt. Das Programm umfasst sowohl gesellschaftspolitische Themen, Literatur, spannende Diskussionen und beliebte Genres der Unterhaltung. Das Gastland Österreich ist mit drei Terminen in österreichischen Buchhandlungen und österreichischen Autor:innen namhaft vertreten.

  • März 2023, 19:30
    Frauen im Krieg. Was es heißt, im Jahr 2023 Ukrainerin zu sein.
    Sofia Andruchowytsch – Die Geschichte von Romana (Residenz Verlag)
    Tanja Maljartschuk – Gleich geht die Geschichte weiter, wir atmen nur aus (Kiepenheuer & Witsch)
    Musik: Bohdan Shutka , ukrainischer Bandurist
    Moderation: Markus Müller-Schinwald, ORF
    Ort: Hartliebs Bücher, Porzellangasse 36, 1090 Wien

  • März 2023, 20:15
    Ö-Sisters. Literarische, weibliche Stimmen aus Österreich.
    Raphaela Edelbauer – Die Inkommensurablen (Klett-Cotta)
    Cornelia Hülmbauer – oft manchmal nie (Residenz Verlag)
    Verena Roßbacher – Mon Chéri und unsere demolierten Seelen (Kiepenheuer & Witsch)
    Musik: Anna Mabo , Musikerin und Theaterregisseurin
    Moderation: Zita Bereuter, FM4
    Ort: Hugendubel am Stachus, Karlsplatz 11-12, 80335 München

  • April 2023, 19:30
    Sprachkunst, Raffinesse, Reales und Irreales. Ein literarischer Abend mit Markus Orths und Heinrich Steinfest.
    Markus Orths – Mary & Claire (Hanser)
    Heinrich Steinfest – Der betrunkene Berg (Piper Verlag)
    Ort: Wagner’sche Universitätsbuchhandlung, Museumsstr. 4, 6020 Innsbruck

„Uns war es wichtig, ein Programm zu erstellen, das sich nicht auf einen thematischen Aspekt oder ein bestimmtes Genre konzentriert, sondern eine möglichst große Bandbreite unserer Literaturlandschaft abbildet“ so Buchmessedirektor Oliver Zille. „Literatur kann so vieles: aufrütteln, Sichtbarkeit für wichtige Themen und Missstände erzeugen, Diskurse anstoßen und aufklären. Gleichzeitig schafft sie auch die Möglichkeit, ein paar Stunden aus dem Alltag auszusteigen und voll und ganz in einer Geschichte zu versinken. Die Buchhandlungen sind ein Ort, der – genau wie wir als Leipziger Buchmesse – diese Vielfalt feiert. Mit diesem Gedanken gehen wir in diesem Jahr erstmals auf Tour.“

Das komplette Programm der Buchhandelstour finden Sie unter folgendem Link.