Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Kulturdiplomatie: Internationales Jahr der Literatur im Außenministerium gestartet

Am 17. März 2022 lancierte das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA) das internationale Jahr der Literatur, das zeitgenössischen Autorinnen und Autoren aus Österreich gewidmet ist. Ziel des Schwerpunktjahres, das bis zum österreichischen Gastland-Auftritt bei der Leipziger Buchmesse 2023 läuft, ist es, Dialogprojekte mit österreichischen Autorinnen und Autoren im Ausland zu fördern und diese so international stärker zu positionieren.

„Die Bereitschaft zum Dialog ist eine Grundhaltung der österreichischen Außenpolitik und der Auslandskultur. Literatur kann hier einen wichtigen Beitrag leisten. Gleichzeitig kann lesen Kraft, Mut und Trost spenden. Dem Jahr der Literatur liegt somit ein positiver und lebensbejahender Gedanke zugrunde, der mit dem Netzwerk der Auslandkultur in die Welt getragen werden soll“, unterstreicht Außenminister Alexander Schallenberg die Bedeutung des Literaturjahres.

Geplant ist eine Vielzahl von Veranstaltungen und Projekten, die von den österreichischen Kulturforen, Botschaften und Österreich-Bibliotheken in Zusammenarbeit mit der österreichischen Gesellschaft für Literatur umgesetzt werden. Dazu zählen insbesondere Programme zur Förderung junger Talente, wie die Ausschreibung “Literaturdialoge”, bei denen österreichische Schriftstellerinnen und Schriftsteller gemeinsam mit Kulturschaffenden im Ausland alternative Formate zu klassischen Lesungen entwickeln oder das Literaturempfehlungsprogramm schreibART AUSTRIA, in dem eine neue Generation von Autorinnen und Autoren aus Österreich präsentiert wird. Mit der Initiative Virtuelle Literaturräume soll deren literarisches Schaffen unter www.literaturdialoge.at einer noch breiteren Öffentlichkeit im In- und Ausland digital zugänglich gemacht werden. Ein besonderer Fokus liegt zudem auf der Übersetzung zeitgenössischer Literatur aus Österreich.

„Mit unserer Arbeit im Rahmen des Schwerpunktjahres tragen wir dazu bei, Plattformen für den internationalen Austausch von Autorinnen und Autoren zu schaffen, literarische Brücken zu bauen, Grenzen zu überwinden und durch das geschriebene Wort ein zeitgemäßes, innovatives und kreatives Bild Österreichs in die Welt zu tragen,“ so Außenminister Schallenberg.

22.3.2022

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C