Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Ingeborg-Bachmann-Preis: AutorInnen stehen fest

Am 4. Juli werden die 42. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt eröffnet. Bis zu den Preisverleihung am Sonntag, den 8. Juli, werden 14 AutorInnen ihre neuen Werke präsentieren. Für Österreich wird Raphaela Edelbauer dabei sein.

ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard und 3sat-Redaktionsleiterin Petra Gruber präsentierten gemeinsam mit den Kooperationspartnern Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Land Kärnten, BKS-Bank und Kelag die Schwerpunkte der Bachmann-Tage.
“Gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt und den Partnern kann ein Literatur-Wettbewerb geboten werden, der international beachtet wird und zugleich auch den deutschen Sprachraum immer mehr verbindet”, so Bernhard.

Die AutorInnen sind in diesem Jahr:

  • Bov Bjerg, D
  • Martina Clavadetscher, CH
  • Özlem Özgül Dündar, TUR
  • Raphaela Edelbauer, A
  • Stephan Groetzner, D
  • Joshua Groß, D
  • Ally Klein, D
  • Stephan Lohse, D
  • Lennardt Loß, D
  • Tanja Maljartschuk, UA
  • Anselm Neft, D
  • Jakob Nolte, D
  • Coranna T. Sievers, D
  • Anna Stern, CH

Die Rede zur Literatur wird Bachmannpreisteilnehmer Feridun Zaimoglu halten, der 2003 den Preis der Jury erhielt. Die Rede trägt den Titel „Der Wert der Worte“.
Die musikalische Umrahmung der Eröffnung wird durch das “World Sounds Ensemble“ gestaltet: Michael Erian (ten sax, sop sax, flutes), Philipp Zarfl (bass) und Klemens Marktl (drums).

Die Jury in diesem Jahr hat zwei neue Mitglieder erhalten: Nora Gomringer und Insa Wilke kommen für Meike Feßmann und Sandra Kegel, die die Jury verlassen haben. Gomringer gewann selber den Bachmann-Hauptpreis im Jahr 2015.

Insgesamt werden fünf Preise vergeben:

  • Ingeborg-Bachmann-Preis: Gestiftet von der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee in der Höhe von 25.000 Euro
  • Deutschlandfunk-Preis: Gestiftet von Deutschlandradio in der Höhe von 12.500 Euro
  • Kelag-Preis: Gestiftet von der Kärntner-Elektrizitäts-Aktiengesellschaft in der Höhe von 10.000 Euro
  • 3sat-Preis: Gestiftet von 3sat, dem Gemeinschaftsprogramm der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ZDF, ORF, SRG und ARD in der Höhe von 7.500 Euro
  • BKS-Bank-Publikumspreis: Gestiftet von der BKS-Bank in der Höhe von 7.000 Euro
  • Stadtschreiberstipendium: Seit 2009 vergibt die Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee ein Stadtschreiberstipendium in der Höhe von 5.000 Euro. Stadtschreiberin oder Stadtschreiber wird die Gewinnerin oder der Gewinner des BKS-Bank-Publikumpreises.
42. Tage der deutschprachigen Literatur: Pressekonferenz im Musilmuseum Klagenfurt. (c) ORF/ORF-K/Johannes Puch
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C