Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Brief des Vorsitzenden des Österreichischen Buchhändlerverbandes, Helmut Zechner, zum Thema Mehrwertsteuersenkung

Liebe KollegInnen, liebe HVB-Mitglieder!

Als Buchhändler und Vorsitzender des Österreichischen Buchhändlerverbandes begrüße ich die Maßnahme der Mehrwertsteuersenkung für Bücher und elektronische Publikationen (inkl. Hörbücher) bei der neben den Buchhandlungen auch alle anderen Handelsstufen und Verlage profitieren können, ausdrücklich. Das bedeutet für uns BuchhändlerInnen eine Spannenverbesserung von knapp 2%. Bei Büchern, die wir vor 1.7. 2020 eingekauft haben, sogar von knapp 5%.

In Anbetracht der Tatsache, dass die meisten von uns im Schnitt Betriebsergebnisse zwischen nur zwei bis fünf Prozent des Umsatzes erwirtschaften, ist das eine relevante Erhöhungen und kommt teils einer Verdoppelung des halbjährlichen Betriebsergebnisse gleich. Eine sehr zufrieden stellende Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingung, die uns BuchhändlerInnen die Chance eröffnet, die Folgen der teils schlimmen Umsatzeinbrüche während des Lockdowns abzufedern.

Da sich dieser Vorteil ab 1.1.2021 für Bücher, die nach dem 1.7.2020 eingekauft worden sind und erst 2021 verkauft werden, zu einem Nachteil wandelt, sind wir alle im zweiten Halbjahr gefordert, beim Wareneinkauf genau und sorgsam zu disponieren, so dass der Ertragsvorteil möglichst gering geschmälert wird. Ein alter, aber besonders jetzt gültiger Branchen-Spruch lautet: Das richtige Buch in der richtigen Menge zum richtigen Zeitpunkt.

Die Auslieferungen haben daher eine “Fair-Use”-Remittenden Regelung erarbeitet, die ich als Buchhändler im Sinne eines gedeihlichen und fairen Miteinanders ebenfalls sehr begrüße.

Ein paar Worte zum Arbeitsaufwand, den eine solche Umstellung nach sich zieht: Selbst unter Berücksichtigung, dass man – je nach technischer Ausstattung einer Buchhandlung von sehr wenig Umstellungsarbeiten bis hin zu arbeitsreicherer Komplettumstellung in der Warenwirtschaft und in der Buchhaltung ausgehen muss, zahlt sich in Anbetracht der Spannenverbesserung da jeglicher Aufwand mehr als aus.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meinen Kollegen aus dem Präsidium des Hauptverbands bedanken, die in unzähligen Gesprächen mit Politik und Verwaltung diese Maßnahme für die Buchwirtschaft ermöglicht haben und genauso auch bei allen Mitwirkenden für die Fair Use Regelung, damit wir ein gemeinsam abgestimmtes Vorgehen zum Wohle von allen umsetzen können.

Mit herzlichen Grüßen

Helmut Zechner
Vorsitzender
Österreichischer Buchhändlerverband

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C