Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Benedikt Föger als Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels wiedergewählt

Am 08. Mai 2018 hat der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) sein Führungsgremium für die Jahre 2018 bis 2021 neu gewählt. Benedikt Föger, Verleger des Czernin Verlags, wurde als Präsident einstimmig bestätigt.

Föger sieht die Schwerpunkte der HVB-Tätigkeit für die kommenden drei Jahre vor allem in der weiteren Stärkung der wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen der gesamten Branche. „Die Unterstützung bei der täglichen Arbeit, wichtige Beiträge zur Meinungsbildung und die Vernetzung, Weiterbildung und Beratung der österreichischen Buchwirtschaft stehen im Fokus unseres Handelns. Denn der Buchhandel steht in den nächsten Jahren zweifellos vor großen Herausforderungen. Das macht eine starke und aktive Verbandsarbeit wichtiger denn je.”, so Föger.

Als Vizepräsidenten werden der Vorsitzende des Österreichischen Verlegerverbandes Alexander Potyka, Picus Verlag, der Vorsitzende der Österreichischen Buchhändlerverbandes, Erwin Riedesser, Buchhandlung Leporello, und der Vorsitzende des Österreichischen Buchgrossistenverbandes, Christian Langer, Auslieferung Mohr Morawa, ebenso ihre Arbeit fortführen. Auch sie wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Zum Vorsitzenden des Verbandes der Österreichischen Verlagsvertreter wurde Bernhard Spiessberger, Verlagsvertretung Spiessberger, neu gewählt, er folgt damit Helga Schuster nach, die nicht mehr kandidierte. Der Vorsitzende des Österreichischen Antiquariatsverbandes bleibt Michael Steinbach, Antiquariat Steinbach, auch er wurde für die nächsten drei Jahre bestätigt.

Der wiedergewählte Präsident Benedikt Föger meint dazu abschließend: „In Zeiten vieler Veränderungen konnte mit diesem Präsidium und den Vorsitzenden der Fachverbände für den HVB und seine Mitglieder ein konstantes Entscheidungsgremium gebildet werden. Ich danke meinen Kollegen für ihre Bereitschaft sich zu engagieren und freue mich auf die nächsten gemeinsamen drei Jahre.“

Die Interessenvertretung
Als Dachverband vertritt der HVB die Interessen von rund 480 Unternehmen aus den Bereichen Verlag, Auslieferung, Buchhandel, Antiquariat und Verlagsvertretung. Er wurde im Jahr 1859 gegründet, ist parteiunabhängig und als Verein auf Basis freiwilliger Mitgliedschaft organisiert.

Zu seinen zentralen Aufgaben zählt der Hauptverband die Erhaltung und die Verbreitung des Buches als ein zentrales Kulturgut unserer Gesellschaft. Themenschwerpunkte sind die Sicherstellung von Rahmenbedingungen, die es den Unternehmen ermöglichen, sich wirtschaftlich zu behaupten. Dazu gehören das Urheberrecht, insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung, der Erhalt der Preisbindung, gemeinschaftliches Branchenmarketing, sowie die Weiterbildung.

Ein druckfähiges Foto des neu gewählten Präsidiums (v. l. Alexander Potyka, Benedikt Föger, Erwin Riedesser, Christian Langer) steht honorarfrei zum Download bereit. Bitte beachten Sie den Fotocredit © Katharina Fröschl-Roßboth.

HVB-Präsidium
Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil