Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

“Europe Readr”: kuratierte Literatur aus der EU

Ein neues EU-Projekt “Europe Readr”, initiiert von der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft, präsentiert eine kuratierte Sammlung europäischer Literatur zum kostenlosen Lesen online. Aus jedem EU-Mitgliedsland wurde ein literarisches Werk in der Originalsprache und in der englischen Übersetzung ausgewählt. Österreich wird durch Christine-Nöstlinger-Preisträger Michael Roher mit dem Titel “Fridolin Franse frisiert” (Picus Verlag) vertreten.

Bis zum 31. Dezember 2021 steht die kuratierte Sammlung  mit dem Titel “The Future of Living” zur Verfügung. Verschiedene literarische Gattungen – Romane, Kurzgeschichten, Gedichte, Comics und Essays – präsentieren eine Vielzahl von Perspektiven und sprechen ein globales Publikum an. Besonderes Augenmerk liegt auf den jüngsten Lesern mit einer Auswahl der schönsten Bilderbücher Europas – leise oder wortgewaltig – verständlich über Sprachbarrieren hinweg. Für Eltern und Lehrer gibt es spezielles Material mit Ratschlägen, wie man Kinder zum Lesen anleiten und ihr Interesse an der Umwelt wecken kann. Die slowenische EU-Ratspräsidentschaft ist Initiator und Koordinator des Projekts, das gemeinsam mit den EU-Mitgliedstaaten konzipiert und von den EU-Institutionen unterstützt wird.

Hier gelangen Sie direkt zur Homepage des Projekts.

Die Inspiration für das Projekt war das erfolgreiche slowenische Bibliotheksprojekt mit dem Titel “Library under the Treetops”, das weithin als eines der effektivsten Projekte zur Förderung der Lesekultur gilt. Die slowenische Ratspräsidentschaft wird Europe Readr nutzen, um einen Beitrag zur Debatte über die Zukunft Europas zu leisten und die Bedeutung der Kultur als treibende Kraft der internationalen Integration und der nachhaltigen Entwicklung hervorzuheben. Die Beschleunigung des grünen und digitalen Übergangs ist ebenfalls eine der Prioritäten der Präsidentschaft – ein Übergang, der eine gesunde Umwelt und die Widerstandsfähigkeit unserer Gesellschaften sicherstellen wird. Wir glauben, dass Veränderungen am effektivsten sind, wenn sie das Produkt eines sozialen Dialogs sind und von den Bürgern selbst getragen werden.

Die digitale Plattform Europe Readr bringt aktuelle gesellschaftliche Themen zu Lesern auf der ganzen Welt. Sie regt zum Nachdenken über die Welt an, in der wir leben wollen, und bietet uns die Möglichkeit, die Europäische Union als Gemeinschaft in all ihrer Vielfalt und Verflechtung und als Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft zu betrachten. Zahlreiche begleitende Veranstaltungen auf der ganzen Welt – von Paris bis Helsinki, von Washington bis Peking – regen dazu an, öffentliche Räume zu schaffen, die dem Lesen und dem Austausch von Ideen über die Welt der Zukunft gewidmet sind. Sie werden vom Netzwerk der Nationalen Kulturinstitute der Europäischen Union (EUNIC) in Zusammenarbeit mit einer Reihe lokaler Partner auf der ganzen Welt organisiert. Europe Readr setzt das neue Paradigma der europäischen Zusammenarbeit in der Kultur in die Praxis um, das auf Dialog basiert und Kultur als treibende Kraft für nachhaltige Entwicklung und soziale Inklusion fördert.

22.07.2021

Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil