Wieser Verlag auf der Hotlist der unabhängigen Verlage 2023

Der Wieser Verlag ist mit „Wapke“ von Michel Jean auf der 14. Hotlist der unabhängigen Verlage vertreten und hofft mit neun anderen Verlagen auf den Hauptpreis, der am 20. Oktober vergeben wird.

Die nominierten Verlage sind:

  • Albino Verlag: „Grönland“ von David Santos Donaldson
  • kookbooks: „Frieden ohne Krieg“ von Yevgeniy Breyger
  • Berenberg Verlag: „Die schöne Frau bedarf der Zügel nicht“ von Margherita Costa und Christine Wunnicke (Hg.)
  • Limmat Verlag: „Sturz in die Sonne“ von Charles Ferdinand Ramuz
  • edition.fotoTapeta: „Hinter dem Rücken“ von Haska Shyyan
  • MaroVerlag: „Leere Menge“ von Verónica Gerber Bicecci
  • hochroth Verlag: „Handverlesen – Gebärdensprachpoesie in Lautsprache“ von Franziska Winkler (Hg.)
  • Spector Books: „DMZ Kolonie“ von Don Mee Choi
  • Karl Rauch Verlag: „Kaspar“ von Viktor Gallandi
  • Wieser Verlag: „Wapke“ von Michel Jean (Hg.)

Die Hotlist zeichnet seit 2009 zehn Bücher aus unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums aus. Nachdem das Kuratorium der Hotlist aus 196 Einsendungen eine Vorauswahl von 30 Kandidaturbüchern getroffen hatte, konnten bis zum 27. August auf der Website alle über die zehn Bücher des Jahres mitbestimmen: 3 Titel der Hotlist wurden durch eine öffentliche Wahl entschieden, bei der 4540 gültige Stimmen abgegeben wurden , die 7 weiteren bestimmte die Jury dieses Jahres.

Während der Frankfurter Buchmesse wird die Jury noch zwei Verlagspreise vergeben: den Preis der Hotlist (dotiert mit 5.000 Euro) und den Dörlemann ZuSatz (den Gutschein von Dörlemann Satz). Am 20. Oktober finden abends im Literaturhaus Frankfurt die feierliche Präsentation der zehn Hotlistbücher und ihrer Verlage sowie die Preisverleihungen statt.

Die Jury 2023 setzt sich aus Janika Gelinek (Leiterin Literaturhaus Berlin), Nick Lüthi (Blogger und Herausgeber, Bern), Linda Stift (Redakteurin Die Presse, Wien), Sannah Wagner-Göttsch (Inhaberin der Buchhandlung „Ein guter Tag“ und Texterin, Schwerin) und Miriam Zeh (Literaturredakteurin bei Deutschlandfunk Kultur, Berlin) zusammen.