Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Verleihung des Österreichischen Buchhandlungspreises 2022

Der Österreichische Buchhandlungspreis wurde am 2. Mai 2022 zum sechsten Mal verliehen. Sechs Buchhandlungen wurden im Rahmen der Preisverleihung als beste Buchhandlungen Österreichs ausgezeichnet. Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis wird vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels ausgerichtet.

Der 2. Mai stand ganz im Zeichen herausragender buchhändlerischer Leistungen: Die Buchhandlung Claus Mitterbauer (Purkersdorf), die Buchhandlung Pfeifenberger (Tamsweg), Buch-Papier Pokorny (Oberwart), Oechsli Buch & Papier (Wien) und die Stadtbuchhandlung Liezen (Liezen) wurden mit dem Österreichischen Buchhandlungspreis geehrt. Erstmals konnte dieses Jahr auch eine Buchhandlungsfiliale ausgezeichnet werden. Der undotierte Filialpreis geht 2022 an die Filiale der Buchhandlung Tyrolia, Maria-Theresien-Straße (Innsbruck). Im feierlichen Rahmen überreichten Jürgen Meindl, Sektionschef für Kunst und Kultur und HVB-Präsident Benedikt Föger die Urkunden an die Inhaberinnen und Inhaber der ausgezeichneten Buchhandlungen.

Anne-Catherine Simon von der Presse führte durch die Verleihung und sprach mit Benedikt Föger und Jürgen Meindl unter anderem über die besondere Bedeutung des Buchhandlungspreises zur Würdigung der engagierten Arbeit der österreichischen Buchhändler:innen. Jürgen Meindl betonte im Gespräch vor allem den zentralen Stellenwert von Buchhandlungen als Orte der Leseförderung, die damit auch einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der schwindenden Lesekompetenz leisten –  eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft der gesamten Branche.

Benedikt Föger sprach in seiner Laudatio über die Wichtigkeit von Buchhandlungen als Rückgrat für die Buchbranche und über die Elemente, die für ihn ein außergewöhnliches Buchhandlungs-Erlebnis ausmachen: Terroir, Charakter, Komplexität und Abgang. Das Zusammenspiel dieser Faktoren bestimmt, welchen Eindruck eine Buchhandlung bei Kund:innen hinterlässt und führt im besten Fall – wie bei den ausgezeichneten Buchhandlungen – dazu, immer wiederkommen zu wollen.

Die Entscheidung über die Auszeichnungen des Österreichischen Buchhandlungspreises trifft eine unabhängige Fachjury. 2022 setzte sie sich aus Imogena Doderer (Journalistin, ORF), Christian Emminger (Verlagsvertreter), Renate Fladischer (Verlagsvertreterin), Katarzyna Lutecka (Verlegerin, Amalthea Verlag) und Manfred Rebhandl (Autor) zusammen.

Die ausführlichen Jurybegründungen finden Sie hier.
Hier finden sie eine Fotogalerie der Verleihung.
Alle weiteren Infos finden Sie auf: www.oesterreichischer-buchhandlungspreis.at

3.5.2022

Die Preisträger:innen des Österreichischen Buchhandlungspreises. V.l.n.r. Nina Oechsli
Werbung
hvb mobile banner 720x600 pressel