Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Über 200 Verbände für faires Urheberrecht

Angesichts der bevorstehenden Abstimmung über den vorliegenden Gesetzesentwurf zum EU-Urheberrecht unterstützt der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels gemeinsam mit zahlreichen heimischen Verbänden und Verwertungsgesellschaften einen offenen Brief an die Abgeordneten zum Europaparlament. Damit setzen die beteiligten Organisationen ein starkes Zeichen für ein faires Urheberrecht.


Der HVB tätigt damit einen Schulterschluss mit zahlreichen zentralen Organisationen der Kreativwirtschaft. Es beteiligen sich unter anderem die AKM, die Literar Mechana, die AustroMechana, der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ), die österreichische Presseagentur APA und die Europäischen Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA). Insgesamt machen sich damit über 200 Organisationen europaweit für ein faires Urheberrecht stark. “Wir brauchen ein Internet, das fair und nachhaltig für alle ist”, lautet eine Kernaussage des offenen Briefes, der am 11. März veröffentlicht wurde. Das geplante Gesetz wird als eine historische Chance angesehen, um ein “zeitgemäßes Urheberrecht” zu etablieren und “die Vielfalt im digitalen Zeitalter zu erhalten”. Außerdem ermögliche ein neues Gesetz Kreativschaffenden eine faire Vergütung für die Nutzung ihrer Werke online und sichere die “Freiheit des Internets”, heißt es weiter.

Die Abstimmung für das geplante Gesetz ist für Ende März geplant.

13.3.2019

Foto: Clker-Free-Vector-Images auf pixybay
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C