Werbung
mk Flyer kl

Schönste Bücher aus aller Welt: Goldmedaille für österreichischen Titel

Beim internationalen Wettbewerb der Stiftung Buchkunst wurde das Buch „Fotografie als Motiv“ (Mark Pezinger Books) mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Der Titel wurde zuvor als eines der schönsten Bücher Österreichs 2021 prämiert und in diesem Rahmen auch mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

Das Buch konnten sich in einem Feld von etwa 560 Einreichungen aus 30 Ländern durch die eindrucksvolle Gestaltung und die hohe Produktionsqualität behaupten. Alle Einreichungen dieses Wettbewerbs wurden zuvor schon in ihren Herkunftsländern als eines der schönsten Bücher ausgezeichnet – somit sind nur die Besten der Besten zu diesem Wettbewerb zugelassen. „Fotografie als Motiv“ wurde Astrid Seme Studio gestaltet, bei Mark Pezinger Books verlegt und von der Druckerei Gerin gedruckt.

Das Buch ist im Rahmen des Gastland-Auftritts Österreichs auf der Leipziger Buchmesse am österreichischen Gemeinschaftsstand zu sehen – gemeinsam mit allen anderen prämierten Büchern des Jahrgangs 2021.

Die Jurybegründung:

„Lasst uns die Fotografie erweitern! Lasst uns die fotografische Praxis erweitern!
Ein faszinierendes Buch zwischen Kunst und Theorie, das dazu einlädt, das vorherrschende patriarchale Verständnis des fotografischen Begriffs zu hinterfragen. Ein Buch, das allen Designstudent*innen zu empfehlen ist. Theoretischer Hintergrund sowie praktische Übungen und Anleitungen. Raum für persönliche Experimente. Ein notwendiges Buch, ein neuer Ansatz: die Geschichte der Fotografie neu zu lesen, die bisher meist von Männern formuliert wurde. Ein komplexes Thema mit Hilfe vieler guter Gestaltungsentscheidungen auf den Punkt gebracht. Vier Frauen – drei Künstlerinnen und eine Kuratorin – haben sich 2019 zusammengetan, um ihr gemeinsames Interesse an der Fotografie als künstlerisches Motiv in Ausstellungen, Symposien und Publikationen zu bündeln. Sie wollen über ihr Handwerk, ihre Qualifikationen, das technische und theoretische Wissen reflektieren. Fotografie ist immer ein Akt des Reproduzierens. Das Reproduzieren einer Technik, eines Objekts, einer Vision, einer Idee. Ein Buch, das dazu anregt, sich mit früheren Techniken auseinanderzusetzen und eigene zu entwickeln. In seinem redaktionellen und visuellen Ansatz ist das Buch eine Einladung und führt – auch Anfänger*innen – durch die Praxis des Fotografierens. Form und Inhalt sind gleichberechtigt miteinander verbunden. Die großzügige Gestaltung der Innenseiten entfaltet sich auf schwerem gestrichenem und rauem gelblichem Papier. Umhüllt von einem matten Hardcover mit einem glänzenden Schutzumschlag. Kontrast zwischen Material und Visualisierung.“

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie auf der Website des Bewerbs Die schönsten Bücher Österreichs.

Die Goldene Letter – die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs – ging dieses Jahr an die Publikation „Susi + Ueli Berger. Kunst am Bau und im öffentlichen Raum 1968–2008“ (Scheidegger & Spiess) aus der Schweiz. Gestaltet wurde das Buch von Dan Solbach, Fabian Harb und Maria Peskina.

Außerdem werden eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und fünf Ehrendiplome vergeben. Die Verleihung der undotierten Auszeichnungen erfolgt im Rahmen der Leipziger Buchmesse und findet am Freitag, den 28. April um 16 Uhr am Stand der Stiftung Buchkunst statt. Dort findet auch die Ausstellung zum Wettbewerb statt. Alle für den internationalen Wettbewerb eingereichten Bücher, mit oder ohne Auszeichnung, werden hier präsentiert.

Der international einzigartige Wettbewerb um die schönsten Bücher aus aller Welt wird seit 1963 in Leipzig abgehalten und seit 1993 von der Stiftung Buchkunst durchgeführt. Mehr Informationen zum internationalen Wettbewerb und allen ausgezeichneten Büchern finden Sie auf der Seite der Stiftung Buchkunst.

Wir gratulieren allen Beteiligten sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Fotografie als Motiv Foto (c) Astrid Seme Studio
Fotografie als Motiv Foto (c) Astrid Seme Studio