Werbung
mk Flyer kl

Preisverleihung des Wissenschaftsbuches des Jahres

Am 11. März fand die Preisverleihung des Wissenschaftsbuches des Jahres in der Aula der Wissenschaften in Wien statt. Unter den ausgezeichneten Büchern befindet sich die Biografie Lise Meitner – Pionierin des Atomzeitalters (Residenz) sowie das Buch So ein Mist (Tyrolia). Der Preis wurde in vier Kategorien vergeben.

David Rennert und Tanja Traxler erhielten die Auszeichnung für die Biografie Lise Meitner – Pionierin des Atomzeitalters (Residenz) in der Kategorie „Naturwissenschaft Technik“, Melanie Laibl und Lili Richter für So ein Mist (Tyrolia) in der Kategorie „Junior- Wissensbücher“. Roman Sandgruber gewann mit seiner geschichtlichen Aufarbeitung Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses (Molden) in der Kategorie „Geistes- /Sozial-/ Kulturwissenschaft“, Eric Kandel mit dem Buch Was ist der Mensch? (Siedler) in der Kategorie „Medizin Biologie“.

Überreicht wurden die Urkunden von Bundesminister Heinz Faßmann und Max Freudenschuß vom Magazin Buchkultur.

13.3.2018