Werbung
FINIDR 300x600 LD 09 2022
Werbung
hvb desktop 2048x180 pressel

Österreichische Dienstleistungsunternehmen und Handel: Umsatzplus im 1. Halbjahr 2019

Im 1. Halbjahr 2019 konnten die österreichischen Dienstleistungsunternehmen laut Statistik Austria im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 4,0 Prozent erzielen. Der Handel verzeichnete ein nominelles Umsatzplus von 1,1 Prozent, was für den Absatz lediglich ein Minus von 0,2 Prozent bedeutet.

Laut einer Aussendung von Statistik Austria weisen den stärksten Umsatzzuwachs innerhalb der Dienstleister die freiberuflichen/technischen Dienstleistungen (+4,8%) auf, gefolgt von der Beherbergung und Gastronomie (+4,7%), was den positiven Nächtigungszahlen im Tourismus entspricht. Auch im 2. Quartal 2019 wurden die größten Umsatzzuwächse von den freiberuflichen/technischen Dienstleistungen (+5,6%) und dem Bereich Beherbergung und Gastronomie (+4,9%) erwirtschaftet.

Das Plus im Handel verbuchten im Zeitraum Jänner bis Juni 2019 sowohl der Großhandel als auch der Einzelhandel mit jeweils einem Plus von 1,7% im Umsatz, was einem Absatzplus von 0,4% im Großhandel und 0,5% im Einzelhandel entspricht. Negativ bilanzierte – analog zu den Zulassungszahlen – der Kfz-Handel mit -2,1% im Umsatzvolumen, inflationsbereinigt bedeutete dies ein Absatzminus von 3,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Umsatzentwicklung spiegelt sich in der Beschäftigung wider. Im 1. Halbjahr 2019 stieg die Anzahl der Beschäftigtenverhältnisse bei den Dienstleistungsunternehmen um 1,2% und im Handel um 0,6% gegenüber dem Zeitraum Jänner bis Juni 2018.

04.09.2019