Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Österreichische Dienstleistungsunternehmen und Handel mit Umsatzplus für 2018

Wie die Statistik Austria aktuell bekannt gab, konnten im Jahr 2018 die österreichischen Dienstleistungsunternehmen im Vergleich zum Jahr 2017 ein Umsatzplus von nominell 5,7% erzielen.

Nach Auswertungen von Statistik Austria verzeichnete der Handel im Vergleich zum Vorjahr ein nominelles Plus von 3,7%, inflationsbereinigt wurde ein Absatzplus von 1,3% errechnet. Im Bereich “sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen” konnte die höchste Umsatzsteigerung mit einem Plus von 7,8% gegenüber dem Vorjahr erreicht werden. Deutliche Zuwächse erwirtschafteten unter anderem die Bereiche “Beherbergung und Gastronomie” (+7,5%), “Verkehr” (+5,7%) sowie “Freiberufliche/technische Dienstleistungen” (+4,7%). Den stärksten Anstieg im Handel verzeichnete der Großhandel mit +4,9% nominell und +2,1% real. Der Kfz-Handel erzielte im Berichtsjahr 2018 ein nominelles Plus von 2,1%, aus dem sich ein Absatzplus von 0,7% errechnete. Das Umsatzplus von 2,3% im Einzelhandel ergab unter Berücksichtigung der Inflation ein leichtes Plus von 0,3% gegenüber dem Vorjahr. Die österreichischen Dienstleister lagen im Schlussquartal 2018 mit einem Umsatzzuwachs von 6,0% über dem Durchschnitt des Jahresergebnisses. Der Handel erwirtschaftete im 4. Quartal 2018 mit einem Plus von 3,0% nominell und 0,8% real ein positives Ergebnis. Durch die durchaus positive konjunkturelle Entwicklung im Jahr 2018 war sowohl im Handel (+1,3%) als auch in der Dienstleistung (+2,9%) eine Zunahme der Beschäftigungsverhältnisse zu beobachten.

6.3.2019

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C