Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

ÖBV: Maximilian Schulyok übernimmt Geschäftsführung

Seit 1. April ist Maximilian Schulyok neuer Geschäftsführer des ÖBV Verlags. Er löst damit Alfred Schierer ab, der das Unternehmen nach zehn Jahren, davon fünf als Geschäftsführer, auf eigenen Wunsch und in gutem Einvernehmen verließ.

Schulyok war zuletzt 6 Jahre als Geschäftsführer der bz-Wiener Bezirkszeitung tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Medienbranche. Vor seinem Einstieg ins Mediengeschäft war er im Politikmanagement und als Pressesprecher tätig.

“Bildung ist als gesamtgesellschaftliche Aufgabe von zentraler Bedeutung. Als eines der größten Bildungsunternehmen des Landes tragen wir Verantwortung und gestalten die Bildungslandschaft von heute und morgen entscheidend mit. Im Dialog mit Lehrenden und Lernenden entwickeln wir passgenaue Inhalte und Lösungen – stets mit dem Ziel, den Lernprozess bestmöglich zu unterstützen. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die Möglichkeit, zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des öbv konstruktive Antworten auf die Herausforderungen im Bildungswesen, wie z. B. die Digitalisierung der Schulen, zu entwickeln”, so Schulyok über seine neue Aufgabe als öbv Geschäftsführer.

“Wir freuen uns sehr, dass wir Maximilian Schulyok für den öbv gewinnen konnten. Er agiert marktorientiert und hat viel verlegerisches Gespür. Ich bin überzeugt, dass er den öbv mit seiner Erfahrung und Expertise in eine erfolgreiche Richtung führen und wichtige Impulse für die Organisation setzen wird”, so Tilo Knoche, Vorstand der Ernst Klett AG. „Nach zehn Jahren im Unternehmen wird sich Alfred Schierer beruflich neu orientieren. Er und sein Team waren verantwortlich für eine stabile Entwicklung und eine gute Positionierung am österreichischen Markt und haben maßgeblich zum Erfolg des öbv beigetragen. Wir bedanken uns bei ihm für seinen langjährigen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, ergänzt Knoche.

6.5.2020

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C