Neun Platinbücher für Herbert Dutzler

Am 24. November wurde Herbert Dutzler auf der Buch Wien für die Reihe der Altaussee-Krimis ausgezeichnet. Jeder der neun Titel hat sich in Österreich mehr als 25.000 Mal verkauft, ihm wurde daher das Platinbuch des Österreichischen Buchhandels verliehen. Die Bücher erscheinen bei Haymon Krimi.

Erst vor kurzem wurde Herbert Dutzler mit dem Österreichischen Krimipreis ausgezeichnet, auf der Buch Wien erhielt er gleich neun Platinbücher. Linda Müller (Haymon Verlag) lobte in ihrer Laudatio die literarische Qualität von Dutzlers Texten und betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Autor und dessen persönliche Qualitäten: „Herbert ist ein Autor, der herzlich über sich selbst lachen kann. Herbert ist ein Autor, der (zur Freude des Verlags) unglaublich viel schreibt und noch mehr liest. Herbert ist ein Autor, der uns allen auch Freund geworden ist. Herbert ist nämlich ein Autor, der so sympathisch, authentisch und ehrlich ist wie seine Texte.“

Die Buchhändlerin und Autorin Rotraut Schöberl ging in ihrer Laudatio auf den von Dutzler erschaffenen und beim Publikum äußerst beliebten Kommissar ein: „2011 begann eine besondere Erfolgsgeschichte. Franz Gasperlmaier betrat die Krimibühne – und ermittelte sich sofort in eure Herzen. Und das, obwohl oder gerade weil er sich nicht immer besonders gut anstellt als Polizist, häufig an sich selbst zweifelt und auch immer wieder froh ist, wenn eine der starken Frauen in seinem Leben die Richtung vorgibt. Ist ja auch kein Wunder: Da rechnet man bei einer Karriere als Altausseer Dorfpolizist mit einem eher gemütlichen Dasein, und dann prasseln plötzlich die Mordfälle nur so auf einen ein.“

Die ausgezeichneten Buchtitel:

Letzter Kirtag, 2011
Letzter Gipfel, 2012
Letzte Bootsfahrt, 2013
Letzter Saibling, 2014
Letzter Applaus, 2015
Letzter Fasching, 2017
Letzter Stollen, 2019
Letzter Jodler, 2020
Letzter Knödel, 2021

dutzler foto fotowerkaichner scaled
© Fotowerk Aichner