Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Elisabeth Reichart erhält Veza-Canetti-Preis 2020

Für ihr Gesamtwerk wird Elisabeth Reichart mit dem Veza-Canetti-Preis der Stadt Wien ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird jährlich an eine Autorin für ihr Lebenswerk verliehen. Die Preisverleihung findet am 3. Dezember 2020 in Wien statt.

Die oberösterreichische Autorin Elisabeth Reichart wird der mit € 10.000,-dotierte Veza-Canetti-Preis 2020 verliehen. „Elisabeth Reichart [übt] in ihrem an vielfältigen Erzählformen reichen Werk immanente Kritik an gesellschaftlichen Gewaltstrukturen, die sie nicht zuletzt in interfamiliären Repressionen und gewaltgeprägten Geschlechterbeziehungen sichtbar macht.“, so die Jury.

Die Autorin schreibt Lyrik, Prosa, Theaterstücke, Hörspiele und Kinderbücher. Ein zentralesThema ihrer Werke ist das Fortwirken der nationalsozialistischen Vergangenheit.

Der Veza-Canetti-Preis der Stadt Wien wird seit 2014 verliehen und würdigt das Lebenswerk gegenwärtiger Autorinnen. Veza Canetti (1897–1963) repräsentierteine Vielzahl literarisch wirkender Frauen, die in der literaturwissenschaftlichen Kanonbildung vernachlässigt sind. Die Auszeichnung wird von der amtsführenden Stadträtin für Kultur und Wissenschaft Veronica Kaup-Hasler aufgrund des Vorschlages einer unabhängigen Fachjury verliehen. Die Preisverleihung findetam 3.Dezember 2020 um 19:00 Uhr im Wiener Rathaus im Wartesaal statt.

Bisher im Otto Müller Verlag erschienen: „Mein Geliebter, der Wind“ (Gedichte, 2019), „Frühstück bei Fortuna“ (Roman, 2016), „Das vergessene Lächeln der Amaterasu“ (Roman, Neuauflage 2014), „In der Mondsichel und anderen Herzgegenden“ (Gedichte, 2013), „Die Voest-Kinder“ (Roman, 2011), „Die unsichtbare Fotografin“ (Roman, 2008), „Das Haus der sterbenden Männer“ (Roman, 2005), „Nachtmär“ (Roman, 1995), „Februarschatten“ (Erzählung, 1995), „Sakkorausch“(Ein Monolog, 1994), „Fotze“ (Erzählung, 1993), „La Valse“ (Erzählungen, 1992).

Elisabeth Reichart, geboren 1953 in Steyregg/OÖ., Studium der Geschichte und Germanistik in Salzburg und Wien, länger Auslandsaufenthalte in Japan und USA, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Auszeichnungen:u. a. Österreichischer Würdigungspreis für Literatur und Anton-Wildgans-Preis.

10.7.2020

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C