Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Die Branche trauert um Kurt Kribitz

Medienmanager Kurt Kribitz, seit 2002 in der Styria Media Group und seit 2016 Mitglied des Vorstandes des international tätigen Medienkonzerns, ist am 19. Mai nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Er war auch als Vizepräsident des Verbandes Druck und Medien (VDM) im Einsatz und langjähriges Vorstandsmitglied des Verbandes österreichischer Zeitungen (VÖZ).

Aufsichtsratsvorsitzender Friedrich Santner: „Mit Kurt Kribitz verliere ich einen lieben Freund und langjährigen Weggefährten. Die Styria Media Group AG ist ihm zu großem Dank verpflichtet. Sein Fleiß, seine Verlässlichkeit und sein umfassendes Wissen haben wesentlich zum Erfolg der vergangenen Jahre beigetragen. Er wird uns allen sehr fehlen und unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.“

„Mit Kurt Kribitz verliert die Druck- und Zeitungswirtschaft einen großen Kämpfer, der sich unermüdlich für die Branche starkgemacht hat und für seine herausragende Expertise im Kollegenkreis ebenso geschätzt wurde wie unter den Zeitungsdruckern“, sagt VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger. „Sein viel zu frühes Ableben nach kurzer, schwerer Krankheit ist ein großer Verlust für die Verbandsarbeit.“

Kurt Kribitz war im Vorstand der Styria Media Group u.a. verantwortlich für das Druckereigeschäft, die Logistik und die Buchverlage. Vorstandsvorsitzender Markus Mair und Vorstandsmitglied Bernhard Kiener zeigen sich tief betroffen: „Kurt Kribitz hat mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und Kompetenz das traditionelle Mediengeschäft stets perfektioniert und gestaltete die Zukunft unseres Medienhauses aktiv mit. Wir verlieren mit Kurt einen treuen Kollegen und Freund, den wir sehr vermissen werden.“

20.5.2022

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C