Alfred Komarek ist gestorben

Alfred Komarek ist am 27. Jänner 2024 im Alter von 78 Jahren in Wien verstorben. Der Autor der Kriminalromane um den Weinviertler Ermittler „Polt“ verfasste mehr als 80 Bücher, die u.a. bei Haymon, Styria, Kremayr & Scheriau, Braumüller oder der Literaturedition Österreich erschienen sind. Popularität gewann Komarek auch mit den ORF-Verfilmungen der „Polt“-Romane und der Krimis um Daniel Käfer. 

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer schreibt in einer Aussendung:
„Alfred Komarek war ein Schriftsteller durch und durch. Er […] hat eine Fülle von populären Sachbüchern zu seinen Lieblingsregionen in Österreich, das Weinviertel, das Waldviertel, die Wachau, geschrieben und Kinderbücher, Features, Feuilletons, Essays und Drehbücher verfasst. […] Sein Gendarmerieinspektor Simon Polt ist in der Krimiliteratur der Gegenwart ein Unikat und ein ganz besonderer Ermittler […]. Und ein begnadeter Menschenkenner war auch er: Alfred Komarek, der jetzt von uns gegangen ist. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freundinnen und Freunden sowie Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern“.

2011 wurde Komarek mit dem Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln ausgezeichnet. Das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse erhielt er 2016. Mit dem steirischen „Großen Josef-Krainer-Preis“ für Literatur wurde Alfred Komarek 2017 prämiert.

Komarek c János Kalmár
(c) János Kalmár
Werbung
Veranstaltungskalender 2024
Skip to content