Wissensbuch des Jahres 2023 geht an Brandstätter Verlag

Die Auszeichnung „Wissensbuch des Jahres“ geht heuer an „Warum wir nicht durch Wände gehen* – *Unsere Teilchen aber schon, Ein Reiseführer durch die Welt der Quanten” von Florian Aigner (Brandstätter Verlag). Der Titel landete den Sieg in der Kategorie Überraschung für das originellste Buch und ist auch Sieger bei der Publikumswahl.

Zum 30. Mal kürt „bild der wissenschaft“ sechs Bücher, die kompetent, verständlich und spannend über Wissenschaft und Forschung berichten. Insgesamt 56 Bücher in sechs Kategorien standen für die Jury und das Publikum zur Wahl.

In der Jury-Beurteilung fasst Urs Willmann (Die Zeit) zusammen:

„Es gibt Dinge, die man nicht kapieren kann. Die Quantentheorie gehört dazu. Der Grund liegt darin, dass in dieser sehr kleinteiligen Welt unvorstellbare Dinge geschehen. Sie scheinen allem zu widersprechen, was man kennt. […] Mit solchen vermeintlichen Widersprüchen geht der Theoretische Quantenphysiker Florian Aigner so locker und sprachlich brillant um, dass man einfach weiterlesen will. Der Wissensdurst wächst, man versteht’s. Glaubt man dennoch einen Moment, etwas nie und nimmer kapieren zu können, tröstet Aigner seinen Leser mit Anekdoten, die davon berichten, wie oft sich auch Genies wie Einstein an solchen Fragen die Köpfe zerbrochen haben. Spukhafte Fernwirkungen oder Dinge, die gleichzeitig an mehreren Orten sind: In der Welt der Quanten scheint alles möglich. Schritt für Schritt und voller Humor gelingt es dem Autor trotzdem, jeden scheinbaren Hokuspokus auf naturwissenschaftlicher Basis zu erklären. Damit erteilt er Esoterikern, die diese wunderbare Welt für ideologische Zwecke missbrauchen, eine fundierte Absage. Sein Buch ist Aufklärung im besten Sinne“.

Werbung
Veranstaltungskalender 2024
Skip to content