Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Verleihung des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels an Elif Shafak

Am 17. November wurde die Autorin Elif Shafak mit dem Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln geehrt.

Die Verleihung fand im Rahmen der Europäischen Literaturtage 2017 in Spitz an der Donau statt. Benedikt Föger, der Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, und Karl Puš, als Vertreter des Fachverbandes Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich, überreichten den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Die Autorin erhielt die ehrenvolle Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz für Meinungsfreiheit, Frauenrechte, Medienvielfalt und Gewaltenteilung.  Rosie Goldsmith (BBC) führte durch den Abend und betonte im Gespräch mit Frau Shafak nochmals das vielfältige gesellschaftspolitische Engagement der Autorin. Elif Shafak nehme ihre Rolle als Intellektuelle ernst und engagiere sich trotz persönlicher Risiken, Drohungen und Anfeindungen immer wieder für die verschiedensten Anliegen, die vor allem ein gemeinsames Ziel eine: “Die Welt besser, toleranter und liebevoller zu machen”, so Rosie Goldsmith.

Die in Straßburg geborene Autorin Elif Shafak gehört zu den meistgelesenen Schriftstellerinnen der Türkei. Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen und Gender and Women’s Studies an der Technischen Universität des Nahen Ostens in Ankara promovierte sie in Politikwissenschaften und lehrte an verschiedenen Universitäten in der Türkei, Großbritannien und den USA. Insgesamt veröffentlichte die vielfach ausgezeichnete Autorin, die auf Türkisch und Englisch schreibt, 15 Bücher. Auf Deutsch erschienen bisher 13 Werke, darunter 2013 Die vierzig Geheimnisse der Liebe, 2014 Ehre, 2015 Der Architekt des Sultans und zuletzt 2016 Der Geruch des Paradieses – alle bei Kein & Aber. Ihre Bücher wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Elif Shafak lebt in London und Istanbul.

Der Ehrenpreis wird seit 1990 vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) ausgerichtet und wurde 2017 bereits zum 27. Mal verliehen. Zuletzt wurde 2015 Doron Rabinovici mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

 

 

 

|
v.l.n.r. der Leiter der Europäischen Literaturtage
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C