Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Verdienste um Menschenrechte: Bruno-Kreisky-Preis für Aslı Erdoğan

Die diesjährige Auszeichnung der Bruno Kreisky Stiftung geht an die türkische Schriftstellerin Aslı Erdoğan. Die internationale Jury zollt damit ihrer Verdienste und ihrem Engagement um Menschenrechte Tribut.

(c) Gürcan Öztürk

Die Physikerin, Journalistin und Schriftstellerin wurde 1967 in Istanbul geboren. Im Rahmen ihrer Veröffentlichungen und publizistischen Tätigkeiten setzte sich Aslı Erdoğan stets aktiv für die Durchsetzung der Menschenrechte ein. Zwischen 2012 und 2013 war die engagierte Aktivistin unter anderem als “writer in exile” im Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren in Graz tätig. In deutscher Übersetzung erschienen 2008 unter anderem ihre Werke Die Stadt mit der roten Pelerine (Unionsverlag) und Der wundersame Mandarin (Dagyeli).

In der Türkei ist Aslı Erdoğan derzeit unter anderem wegen angeblicher Unterstützung terroristischer Organisationen angeklagt. Nach mehreren Monaten in Untersuchungshaft wurde die türkische Schriftstellerin im Dezember 2016 gegen Kaution entlassen. Mit der Auszeichnung Aslı Erdoğans setzt die Bruno Kreisky Stiftung auch ein Zeichen des Protests gegen die massiven Einschränkungen von Menschenrechten.

Der Bruno-Kreisky-Preis für Verdienste um die Menschenrechte ist nach dem gleichnamigen österreichischen Bundeskanzler benannt, der 1990 verstarb. Nähere Informationen zur Auszeichnung finden Sie hier.

Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil