Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Über 1.700 Lesungen am Österreichischen Vorlesetag

Am Österreichischen Vorlesetag am 28. März waren heuer 1.700 Vorlesende in ganz Österreich im Einsatz. Das bedeutet eine Steigerung von 70 Prozent gegenüber  dem Vorjahr. Mit dem Ziel “zum Vorlesen zu motivieren und zum Lesen zu inspirieren” wurde in zahlreichen Buchhandlungen, öffentlichen Institutionen und im privaten Raum vorgelesen.

Mit dem Österreichischen Vorlesetag engagierten sich österreichweit 1.700 Vor-LeserInnen an knapp 550 Orten und Städten für das Lesen und Vorlesen.

„Wir sind ganz offen gesagt überwältigt von dem hohen Zuspruch und dem österreichweiten Interesse aktiv am Österreichischen Vorlesetag teilzunehmen. Über 1.700 Lesungen übertreffen sogar unsere Erwartungen. Wir – und damit meine ich alle Vorlesenden – haben es gemeinsam geschafft, Österreich national wie auch international als Lese-Land zu präsentieren. Wir werden nun die Dokumentation des 2. Österreichischen Vorlesetages via EURead auf EU-Ebene vorstellen und hoffen, dass wir so europaweit wichtige Akzente für den Bereich Bildung setzen können“, sagt Werner Brunner, der 2018 gemeinsam mit dem echo-medienhaus die einzigartige Initiative ins Leben gerufen hat.

Am Österreichischen Vorlesetag 2019 lasen neben zahlreichen Privatpersonen auch einige Prominente, darunter etwa Polly Adler, Thomas Brezina, Mercedes Echerer, Elisabeth Engstler, Peter Edelmann, Toni Faber, Uschi Fellner, Michael Häupl, Chris Lohner, Michael Ludwig, Christian Tramitz oder Emmy Werner. Aber auch Fußballer waren darunter zu finden wie Steffen Hofmann und Manuel Ortlechner.

Im Jahr 2020 wird der Österreichische Vorlesetag erneut stattfinden.

3.4.2019

(c) C.Jobst/PID
Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil