Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Rauriser Literaturpreis 2022 geht an Anna Albinus

Der Rauriser Literaturpreis 2022 geht an die Schriftstellerin Anna Albinus für ihr Debüt “Revolver Christi” (edition.fotoTAPETA 2021). Das Werk wurde im Vorjahr mit dem Österreichischen Buchpreis Debüt ausgezeichnet. Der Förderungspreis 2022 geht an Alexandra Koch. Die Rauriser Literaturtage finden von 30. März bis 3. April 2022 statt.

Die 1986 in Mainz (Deutschland) geborene Autorin Anna Albinus, die Katholische Theologie, Judaistik und Kunstgeschichte studiert hat und nach mehreren Jahren in Wien derzeit in Greifswald lebt, erhält für ihre erste Buchveröffentlichung Revolver Christi (edition.fotoTAPETA 20210) den Rauriser Literaturpreis 2022 (vergeben vom Land Salzburg, dotiert mit EUR 10.000,-). LH-Stv. Heinrich Schellhorn zitierte aus der Begründung der Jury (Sebastian Fasthuber, Anja Johannsen, Michael Luisier): „Wie man das Studium der Theologie literarisch nutzen kann, beweist Anna Albinus mit ihrem grandiosen Erstlingswerk Revolver Christi.“ Der Text „zieht auf rätselhafte Art in seinen Bann. Der Autorin gelingt es, bis zur letzten Seite die Spannung und gleichzeitig das Geheimnis ihrer an Anspielungen, Motiven und Bibelstellen reichen Geschichte zu bewahren. Ein Volltreffer.“

Der Förderungspreis 2022 geht an die an der Universität für angewandte Kunst in Wien studierende Autorin Alexandra Koch. An ihrem Prosatext vattern muttern künd zum Thema „Alles auf Anfang“ hob die Jury (Peter Fuschelberger, Eva Halus, Johanna Öttl) die „eigenwillige Sprache und Form“ hervor, durch die das literarische Erzählen von Familienverhältnissen und Kindheitserinnerungen eine Akzentuierung erfahre. Der Text zeige stellenweise „lyrische Züge“ ebenso wie „Humor, und so umfasst auch seine Tonalität das emotionale Spektrum einer Kindheit.“

Die Preisträger*innen wurden bei der Online-Pressekonferenz zu den 51. Rauriser Literaturtagen, am 8. Februar 2022, bekanntgegeben. Nachdem die 50. Rauriser Literaturtage 2021 aufgrund der COVID-19-Pandemie als Online-Veranstaltung im Internet abgehalten werden mussten, sollen die diesjährigen Literaturtage – selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Regelungen – vom 30. März bis 3. April 2022 wieder als Präsenzveranstaltung mit Publikumsbetrieb über die Bühne gehen.

Als Motto der 51. Rauriser Literaturtage 2022 wählten Manfred Mittermayer und Ines Schütz „Von Tieren und Menschen“. Es gibt eine Vielzahl an literarischen Beispielen, die sich mit unserer Beziehung zu Tieren beschäftigen. Wenn die Darstellung von Tieren einerseits das Naturhafte an der menschlichen Existenz sichtbar macht, so beleuchtet sie andererseits auch den menschlichen Umgang mit dieser Natur, mit dem Leben und seinen Grundlagen. Diesen und ähnlichen Aspekten werden die Texte von John von Düffel, Barbara Frischmuth, Alois Hotschnig, Michael Köhlmeier, Teresa Präauer und anderen nachgehen.

Neben den Programmpunkten Rauris.Lyrik und Spoken.Word wird es auch heuer wieder Gespräche der Autorinnen und Autoren mit Studierenden österreichischer Universitäten geben. Mit dem Konzert der „Strottern“ (diesmal mit Peter Ahorner) und der Lesung von Gerti Drassl und Sami Loris (einer Kooperation mit den Salzburger Festspielen) werden zwei Programmpunkte der 2020 abgesagten Jubiläumsveranstaltung nachgeholt.

9.2.2022

(c) Ruth Brozek
Werbung
hvb mobile banner 720x600 pressel