Werbung
hvb desktop 2048x180 pressel

Österreichischer Buchpreis

Mit dem Österreichischen Buchpreis zeichnen das Bundeskanzleramt der Republik Österreich und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels jährlich zum Auftakt der BUCH WIEN im November das beste deutschsprachige belletristische, essayistische, lyrische oder dramatische Werk einer österreichischen Autorin bzw. eines österreichischen Autors mit einer Preissumme von 20.000 Euro aus. Die vier weiteren für den Preis Nominierten erhalten jeweils 2.500 Euro. Zusätzlich stiftet die Arbeiterkammer Wien einen Debütpreis (10.000 Euro für den Siegertitel, zwei weitere Finalisten erhalten 2.500 Euro).

Auswahlverfahren
Verlage, die Mitglied im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB), im Börsenverein des Deutschen Buchhandels oder im Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband (SBVV) sind, können mit jeweils maximal zwei Titeln aus ihrer Produktion bewerben. Die Titel müssen im Zeitraum von 1. Oktober des Vorjahres bis 11. Oktober des Vergabejahres erschienen sein. Zusätzlich dürfen Verlage der Jury drei weitere Titel aus ihrem aktuellen Programm zur Aufnahme in den Wettbewerb vorgeschlagen.
Eine jährlich wechselnde Fachjury sichtet alle Einreichungen und stellt eine zehn Titel umfassende Longlist sowie eine Shortlist aus drei Titeln für den Debütpreis zusammen, die jeweils im September veröffentlicht wird. Aus dieser Auswahl ermitteln die Jurorinnen und Juroren fünf Finalisten. Die Shortlist wird im Oktober bekannt gegeben. Die Bekanntgabe der Siegertitel erfolgt im Rahmen der Preisverleihung am Vorabend der BUCH WIEN.

Weitere Informationen finden Sie unter oesterreichischer-buchpreis.at.

Werbung
hvb mobile banner 720x600 pressel