Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Literaturwettbewerb Wartholz: Zwölf AutorInnen im Finale

Von 10. bis 12. März präsentieren junge Talente in Reichenau an der Rax bisher unveröffentlichte Texte vor Jury und Publikum, darunter auch die österreichischen AutorInnen Isabella Straub und Andreas Unterweger. Dabei werden vier Preise im Gesamtwert von 17.000 Euro vergeben.

589 Werke der Lyrik und Prosa wurden für die zehnte Ausgabe des Literaturwettbewerbs eingereicht. Daraus wählte die Jury, die sich 2017 aus Autorin Olga Flor, Lektorin Angelika Klammer, Germanist Wynfried Kriegleder und Autor Michael Stavarič zusammensetzt, zwölf AutorInnen für die Teilnahme an den öffentlichen Lesungen aus.

Andreas Unterweger veröffentlichte zuletzt Werke wie Das gelbe Buch oder Das kostbarste aller Geschenke (beide Droschl). Ebenso verfasste der Grazer Autor mehrere Beiträge in Sammelbänden. Isabella Straub publizierte Romane wie Das Fest des Windrads oder Südbalkon (beide Blumenbar), darüber hinaus erfolgten Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften wie Volltext oder Tageszeitungen wie Der Standard.

Zu den weiteren TeilnehmerInnen zählen Matthias Amann aus der Schweiz sowie Susanne Dressler, Knut Gerwers, Sebastian Hage-Packhäuser, Markus Liske, Mónika Koncz, Thomas Rackwitz, Christian Ritter, Christian Schulteisz und Cédric Weidmann aus Deutschland.

Welche oder welcher der AutorInnen schlussendlich den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis Wartholz erhält, wird am 12. März verkündet. Ebenfalls an diesem Tag findet die Verleihung des Land Niederösterreich Literaturpreises und des Publikumpreises statt, die mit 5.000 Euro beziehungsweise 2.000 Euro dotiert sind. Weiters werden Aufenthaltsstipendien des Bundeskanzleramtes und Familie Blazek sowie der Newcomerpreises vergeben, der mit einer Veröffentlichung im Verlag Kremayr & Scheriau verbunden ist.

Weitere Informationen zum Literaturwettbewerb Wartholz und dem detaillierten Programm finden Sie hier.

Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil