Werbung
hvb desktop 2048x180 pressel

Internationales VerlegerInnentreffen in Wien

Anfang Dezember tagte das Educational Publishers Forum der IPA (International Publishers Association) in der österreichischen Bundeshauptstadt, im Rahmen dessen aktuelle Themen der Verlagsbranche sowie europarechtliche Agenden besprochen wurden.

Am 2. Dezember fanden sich insgesamt zwanzig VertreterInnen aus Österreich, Dänemark, Estland, Finnland, Deutschland, Ungarn, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden, Großbritannien und den USA in Wien ein, um im Rahmen des Educational Publishers Forum aktuelle Themen der Verlagsbranche sowie europarechtliche Agenden zu besprechen.

Am Vorabend erfolgte die Einladung des HVB, der als offizieller Gastgeber des internationalen Treffens fungierte, zu einem gemeinsamen Stadtrundgang durch Wien mit abschließendem Abendessen.

Am 2. Dezember wurde das internationale Treffen nach der Begrüßung seitens HVB-Geschäftsführer Markus Toyfl sowie Grußworten der IPA eröffnet. Auf das inhaltliche Briefing zu Vereinbarungen vorheriger Zusammenkünfte folgte der Bericht des IPA-Generalsekretärs, ehe Aspekte europapolitischen Inhalts besprochen wurden. Dazu zählte unter anderem die Besprechung von Themen wie Copyright, Umsatzsteuer, Digital single market und Geo-blocking oder das Marrakesch Abkommen (Marrakesh Treaty). Weiteren Austausch gab es zu Kooperation und Koordination von EPF (Educational Publishers Forums) und FEP (Federation of European Publishers). Mit nationalen Berichten aus den Ländern wurde die internationale Tagung offiziell geschlossen.

(C) HVB / Die TeilnehmerInnen des Educational Publishers Forum in Wien.
Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil