Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

Erster Christine-Lavant-Preis an Kathrin Schmidt vergeben

Der Preis wurde anlässlich des 100. Geburtstags der österreichischen Autorin von der Internationalen Christine Lavant Gesellschaft gegründet. 2016 wird dieser erstmals der deutschen Autorin Kathrin Schmidt zuteil.

Die Zuerkennung des ersten Christine-Lavant-Preises, der mit 15.000 Euro dotiert ist, erfolgt durch die gleichnamige Gesellschaft sowie einen Beirat. Diesem gehören neben den Schriftstellerinnen Friederike Mayröcker und Terezia Mora auch die LiteraturwissenschafterInnen Daniela Strigl, Karl Wagner, Klaus Amann und Thomas Strässle an.

Kathrin Schmidt, die 1998 auch mit dem Bachmann-Preis ausgezeichnet wurde, sei “eine herausragende Vertreterin der deutschsprachigen Literatur, eine Schriftstellerin, die sich als psychologisch versierte, politisch hellwache und sprachlich virtuose Autorin einen Namen gemacht hat”, heißt es in der Begründung für die Vergabe des Preises an die Schriftstellerin.

Der Christine-Lavant-Preis wird im Rahmen einer Matinee am 13. November im ORF-Radiokulturhaus in Wien überreicht. Dabei wird unter anderem Schauspielerin Andrea Eckert aus ausgewählten Texten der 1973 verstorbenen Schriftstellerin lesen. Musikalisch umrahmt wird die Preisvergabe von Saxofonist Edgar Unterkirchner.

Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil