Werbung
Samson Leaderboard Banner Produkte

„Da wird schon einiges los sein“

Spannende Neuerscheinungen, unvergessliche Begegnungen und die „Lange Nacht der Bücher“: Programmdirektor Günter Kaindlstorfer gibt erste Einblicke in das Programm der BUCH WIEN 16.

BUCH WIEN-Programmdirektor Günter Kaindlstorfer gibt einen Ausblick auf die diesjährige Messe und Lesefestwoche. © Elisabeth Novy
© Elisabeth Novy

Nach der BUCH WIEN ist vor der BUCH WIEN: Wie weit sind Sie mit den Planungen?
Lieb, dass Sie fragen. Fast fertig.

Und? Was werden die Highlights der BUCH WIEN 16 sein?
Schwer zu sagen. Im Grunde besteht ja die ganze Messe aus Highlights, wie Sie wissen. Mein persönliches Highlight wird ganz sicher die „Lange Nacht der Bücher“ am 9. November sein. Da erwarten wir nicht nur eine hochkarätige Eröffnungsrednerin, deren Namen ich noch nicht offenbaren darf, da wird Moderator Florian Scheuba auf der ORF-Bühne auch so unterschiedliche Persönlichkeiten wie André Heller, Arne Dahl, Stefanie Sargnagel und DJ Heifi begrüßen.

DJ wer?
Sie kennen DJ Heifi nicht?

Tut mir leid.
Das war der Nom de Plume, unter dem sich Heinz Fischer im Präsidentschaftswahlkampf 2004 unter die musikbegeisterte Jugend gemischt hat. „DJ Heifi“ – war ein Mordsknaller damals. Jetzt kehrt der Bundespräsident i. R. gewissermaßen zu seinen popkulturellen Wurzeln zurück: Er wird auf der BUCH WIEN eine Graphic Novel vorstellen – aber auch da darf ich aus Geheimhaltungsgründen nicht allzu sehr ins Detail gehen. Ich sag nur so viel: Florian Scheuba und Heinz Fischer – das wird sicher spannend. Ganz zu schweigen von Florian Scheuba und André Heller – auch das wird eine unvergessliche Begegnung, da hab ich keinen Zweifel.

Sie selbst werden in der „Langen Nacht der Bücher“ als Quiz-Moderator zugange sein?
Selbstverständlich, wie in den vergangenen Jahren. Zusammen mit meinem Co-Moderator Radek Knapp werde ich ein Bücher-Quiz präsentieren, das alle Stückeln spielt. Mach ma gleich eine Test-Frage?

Bitte nicht.
Wie heißt die Liebhaberin des Grafen Wronskij?

Das ist leicht: Anna Karenina.
Korrekt. Welcher Perversion frönte Stefan Zweig?

Das weiß ich auch. Eine Zeitlang war er Exhibitionist.
Ich bin beeindruckt, Sie haben Ulrich Weinzierls Buch zum Thema gelesen. Wie heißt die Gedichtform, die verpflichtend aus zwei Vierzeilern und zwei …

Gnade! Erzählen Sie mir lieber noch etwas über das Programm der BUCH WIEN.
Auf jeden Fall werden wir die Stadt mit einer Martin-Luther-Nacht rocken – schließlich wirft das Reformationsgedenkjahr 2017 seine Schatten voraus, mit spannenden Neuerscheinungen auch auf dem Buchmarkt. Goncourt-Preisträger Mathias Énard wird auf der BUCH WIEN lesen, und mit Cynthia D’Aprix Sweeney werden wir einen der Jung-Stars der New Yorker Literaturszene nach Wien bringen. Des Weiteren haben wir vor, Peter André Alts monumentale Freud-Biografie zur Diskussion zu stellen und mit Nir Baram einen der aufregendsten Autoren der jüngeren israelischen Literatur nach Wien einzuladen. Also, da wird schon einiges los sein in der BUCH-WIEN-Woche. Dazu kommen jede Menge heimischer Stars, von Marlene Streeruwitz und Sabine Gruber über Peter Henisch bis hin zu Reinhard Kaiser-Mühlecker und Bettina Balàka. Von den jungen, noch nicht so bekannten Erzählerinnen und Erzählern ganz zu schweigen.

Und im Sachbuchbereich?
Da präsentieren wir eine Reihe interessanter Autorinnen und Autoren – Paul Lendvai, Renée Schröder, Robert Misik, Heidi Kastner und und und. Da Sie sich das alles sowieso nicht merken können, schlage ich vor: Warten Sie einfach bis Mitte Oktober: Da liegt dann das Programmheft vor.

 

BUCH WIEN 16
Die BUCH WIEN Internationale Buchmesse und Lesefestwoche wird mit der Langen Nacht der Bücher am Mittwoch, dem 9. November 2016, eröffnet.
Von Donnerstag, 10. November, bis Sonntag, 13. November, bietet die neunte Auflage der BUCH WIEN Hunderte Veranstaltungen in ganz Wien sowie in der Messehalle D der Messe Wien (U2-Station Krieau).

Alle Informationen finden Sie unter www.buchwien.at.

BUCH WIEN-Programmdirektor Günter Kaindlstorfer gibt einen Ausblick auf die diesjährige Messe und Lesefestwoche. © Elisabeth Novy
Werbung
Samson Halfpage Banner Produkte Mobil