Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Ausschreibung: Exil-Literaturpreis 2021

Bis 30. April können sich Autor*innen für die insgesamt sieben Preise in mehreren Kategorien bewerben. Der Exil-Literaturpreis feiert heuer sein 25-jähriges Jubiläum.

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die seit mindestens einem halben Jahr in Österreich leben. alle texte müssen von den Autor*innen selbst in deutscher Sprache verfasst und bis zum Zeitpunkt der Einreichung unveröffentlicht sein.

Auf Initiative des Wiener Vereins Exil werden die gleichnamigen Literaturpreise seit 1997 unter dem Motto „Schreiben zwischen den Kulturen“ vergeben. Über die Vergabe der Auszeichnungen entscheiden drei Juryteams, die sich aus jeweils drei Mitgliedern zusammensetzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, literarische Talente zu fördern, die neue Impulse im österreichischen Literaturbetrieb setzen.

​Die Preise sind wie folgt dotiert:

1. Preis (prosatext): € 3.000,-
2. Preis (prosatext): € 2.000,-
3. Preis (prosatext): € 1.500,-
Lyrikpreis: € 1.500,
Preis für Autor*innen mit Deutsch als Erstsprache: € 1.000,-
Preis für Schulklassen: € 1.000,-
Exil-Jugend-Literaturpreis: € 1.000,-

Die Preisverleihung findet im Dezember 2021 im Literaturhaus Wien statt. Die prämierten Texte erscheinen in einem Buch der edition exil.

Alle Details zur Einreichung finden Sie unter folgendem Link.

1.4.2021

Die Gewinnerin des Exil-Literaturpreises 2020 Precious Chiebonam Nnebedum. Foto (c) Evelyn Innerbichler / Robert Herbe / mitSprache.net
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C