Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Anzeiger 4/2021 – Gesund und schmackhaft durch die Krise

Einfache Rezepte, Fermentieren und kulinarische Reisen: Das sind die Trends im Gesundheits-, Ernährungs- und Kochbereich.

Text: Hannah Lea Jutz

Seit Beginn der Corona-Pandemie vor einem Jahr boomt das Kochen in den eigenen vier Wänden wieder. Verschiedenste Koch- und Ernährungsbücher erfreuen sich daher aktuell großer Beliebtheit. Aber auch die Gesundheit ist wichtiger denn je zuvor. Drei Buchhändler*innen erzählen von ihren Lieblingsverlagen und geben Einblicke in das neue Programm.

 

Nachhaltigkeit, Profiköche und Gewürze:
Andreas Höllering von Babette’s Spice & Books for Cooks

Seit der Gründung vor 19 Jahren ist Buchhändler Andreas Höllering­ der Kochbuch-Spezialist in der Genuss-Buchhandlung Babette’s Spice & Books for Cooks. Bei Babette’s gibt es neben ausgewählten Kochbüchern auch Gewürze aus der eigenen Gewürzmanufaktur. „Wir sind keine reine Buchhandlung.“ Höllering berät im Babette’s nicht nur Profiköche, sondern auch AnfängerInnen und kennt sich bei den über 2.000 Kochbüchern in der Filiale bestens aus. Auf eine bestimmte Richtung ist Babette’s nicht spezialisiert. „Wir haben viele Bücher von Fernsehköch*innen und Profis. Aber auch die unterschiedlichsten Länderküchen und die wichtigsten Diätbücher sind in unseren Regalen vertreten.“ So finden sich viele Titel vom DK Verlag, aus dem AT Verlag, dem Christian Verlag oder dem Echtzeit Verlag in der Buchhandlung.

Bei den Neuerscheinungen freut sich Höllering besonders über „Der ganze Fisch“ (Prestel) von Josh Niland. „Es geht darum, wie man den gesamten Fisch verarbeiten kann. Das ist sehr ungewöhnlich und das erste Buch zu dem Thema.“ Auch den Titel „One: Pot, Pan, Planet“ (Fourth Estate) gibt es in englischer Fassung bei Babette’s. Beide Titel befassen sich mit nachhaltigem, ganzheitlichem Kochen, das ressourcenschonend ist. Die neuesten Bücher von Sterneköchen und Chefköchen, wie „Flavour“ (DK) von Yotam Ottolenghi­ und Ixta Belfrage, „Today’s Special“ (Phaidon), „Pure Freude“ (AT Verlag) von Andreas Caminada­ oder „Fäviken:­ 4015 Days, Beginning to End“ (Phaidon) von Magnus Nilsson dürfen im Babette’s ebenfalls nicht fehlen. Letzteres erzählt die Geschichte von Nilssons Restaurant Fäviken, das er trotz großem Erfolg und weltweiter Anerkennung geschlossen hat. Interessant findet Höllering­ auch die Programme des Mandelbaum Verlags oder Neuheiten aus dem Brandstätter Verlag. „Aus dem Mandelbaum Verlag gibt es ein neues Buch über Erbsen, das sehr schön gestaltet ist.“ „Erbse“ (Mandelbaum) von Eva Derndorfer beinhaltet alles über die Kulturpflanze, was man wissen muss.

Auch bei Babette’s werden seit Beginn der Corona-Pandemie mehr Kochbücher als sonst verkauft. „Die Menschen sind öfter zuhause und haben mehr Zeit zum Kochen.“ In letzter Zeit beobachtet Höllering einen Brotbacktrend, und außerdem wird das Fermentieren immer beliebter. „Aber auch die Klassiker mit Rezepten der österreichischen Küche werden immer gern gekauft.“ Vegetarische Kochbücher sind bei Babette’s bereits zur Normalität geworden. „Ein Dauerseller ist bei uns das Buch „Täglich Vegetarisch“ (AT Verlag) von Hugh Fearnley-Whittingstall. Das ist wirklich ein sehr gutes Kochbuch.“ Auch die vegane Küche mit Titeln wie „Immer schon vegan“ (Brandstätter) von Katharina Seiser kommt immer besser bei den Kund*innen an. Das Buch vereint 70 schmackhafte und rein pflanzliche Rezepte aus über 20 Ländern.

 

Omas Kräuter, glückliches Kochen und erfolgreiche Geheimtipps:
Lucia Kirchner-Krämer von der Buchhandlung Kirchner-Krämer

2004 übernahm Lucia Kirchner-Krämer die seit 1993 bestehende Buchhandlung Kirchner-Krämer in Stockerau in Niederösterreich. Die Buchhändlerin kennt fast alle Kund*innen persönlich und kann daher individuell beraten und das Sortiment auf die Stammkundschaft abstimmen. „Wir sind eine kleine Buchhandlung mit allgemeinem Sortiment, die sehr gut in der Stadt eingebettet ist.“ Schwerpunkte sind neben aktuellen Romanen, Taschen- und Kinderbüchern auch Koch- und Reisebücher sowie Bücher zu den Themen Lebenshilfe und Gesundheit. „Wir führen keine Billigware. Im Bereich Kochen haben wir viele hochwertige, schön ausgestattete Bände, bei Ernährung und Gesundheit kommt es für mich auch stark auf den Verlag an.“

Auch in diesem Frühling gibt es einige Bücher, die in der Buchhandlung in Stockerau nicht fehlen dürfen. „Am meisten freue ich mich auf das neue Buch „Omas Kräuterrezepte“ (Freya) von Gerda Zipfelmayer. Die Autorin ist eine Stockerauerin, sehr engagiert und ‚eine Freundin des Hauses‘.“ Neben dem Freya Verlag schätzt Kirchner-Krämer auch den Löwenzahn Verlag mit Titeln wie „Deine fabelhaften Kräuter“ (Löwenzahn) von Andrea Breithuber. Diese schließt gut an das erfolgreiche Buch „Das unglaubliche Hochbeet“ (Löwenzahn) von Doris Kampas an. „Der Löwenzahn und der Freya Verlag haben sich in den letzten Jahren so sehr entwickelt, jedes Programm ist eine Freude, und die Autoren als auch der Verlag sind sehr engagiert.“ Kochbuch-Bestseller in der Kirchner-Krämer-Buchhandlung ist derzeit „Restlos glücklich“ (Brandstätter) von Paul Ivic.

Im Gesundheits- und Ernährungsbereich beobachtet Kirchner-Krämer besonders starke Veränderungen im Kaufverhalten der Kund*innen. „Trends und mediale Präsenz schlagen viel stärker durch als früher. Vegan kochen und essen ist derzeit das führende Thema. Aber auch Bücher über Low Carb, Naturheilkunde oder Kräutersammeln und -ziehen sind beliebt.“ Über große Nachfrage erfreuen sich Bücher zu verschiedenen Länderküchen, und auch die weniger aktuellen Kochbücher von Ottolenghi haben sich vom Geheimtipp zum Verkaufsschlager entwickelt. „Generell wird die Backlist weniger wichtig, und es beschränkt sich auf weniger aktuelle Titel.“ Titel zu allgemeinen Gesundheitsthemen wie Tinnitus oder Bluthochdruck hat die Buchhandlung nicht mehr auf Lager. „Bei solchen Problemen schaut man heutzutage im Internet nach.“ Wenn es aber ein Titel geschafft hat, gut besprochen zu werden, und der Autor oder die Autorin das Thema gut rüberbringt, dann werden die Bücher auch gekauft, so Kirchner-Krämer. „Das funktioniert beispielsweise bei Sasha Walleczek, Christine Reiler oder Manuela Macedonia.“

 

Schlaue Ernährung, komplexe Themen und Fachliteratur:
Thomas Seidl von der facultas Universitätsbuchhandlung am Campus

Seit letztem Herbst gibt es die facultas Universitätsbuchhandlung am Campus in Wien. Robert Hall und Thomas Seidl leiten die Buchhandlung, in der es neben verschiedenen Fachbüchern, Studienliteratur und Skripten auch Romane, Ratgeber, Kinder- und Jugendbücher gibt. „Wir bieten vom Kinderbuch über Belletristik bis zum Sach- und Fachbuch (und Bürobedarf) für das Studium oder aus privatem Interesse alles: Die Buchhandlung für ein ganzes Leben!“ Gelegen im Alten AKH, gibt es in der Universitätsbuchhandlung auch allerlei Bücher zu den unterschiedlichsten medizinischen Themen. „Wir haben die neuesten Ratgeber, Kochbücher und Fachliteratur zu den verschiedensten Spezialgebieten.“

Bei der Auswahl orientiert sich die facultas Buchhandlung an der Kundschaft. „Wir überlegen uns, welche Themen für unsere Kund*innen inte­ressant sein könnten.“ Außerdem setzt die Buchhandlung auf renommierte Autor*innen und Verlage. Auch aus dem facultas Verlag selbst gibt es in diesem Frühjahr spannende Titel wie „Ver-rückte­ Welt“ (facultas) von Lisa Kainzbauer und Brigitte Maresch. „Im Buch wird das Thema Schizophrenie aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet.“ Bei den Neuerscheinungen im Koch- und Gesundheitsbereich findet Seidl Titel wie „Iss dich klug“ (ecowin) von Manuela Macedonia für interessant. Die Autorin und Neurowissenschaftlerin zeigt, wie relevant gute Ernährung für das menschliche Gehirn ist. Aber auch Kochbücher wie „Unsere neue Familienküche“ (Kneipp) von Olivia Trombitas-Meissel gibt es bei facultas. Sie hebt die Relevanz von Familienessen als gemeinsamen Erlebnissen hervor und fasst im Buch unkomplizierte Tipps für den Familienalltag zusammen. Standardwerke wie „Die Laufbibel“ (Spomedis) von Matthias Marquardt sind auch heuer wieder gefragt, um gute Vorsätze in die Tat umzusetzen. „Grundsätzlich ist alles für uns interessant, in jedem Verlagsprogramm kann sich eine Perle verbergen!“

Im Ernährungsbereich beobachtet Seidl einen „Zurück zur Natur“-Trend. Naturbasierte Kochbücher und Bücher über Bioprodukte werden immer beliebter. Ratgeber wie „Dein fabelhafter Kräuterzirkus“ (Löwenzahn) von Andrea Breithuber, die zeigen, wie man selbst Kräuter anbauen und ernten kann, finden auch in der Stadt immer mehr interessierte Leser*innen. Das Buch setzt innen und außen auf Nachhaltigkeit und ist klimapositiv hergestellt und bleibt plastikfrei-unverpackt. Außerdem würden viele komplexe Themen einfach aufgearbeitet und für Leser*innen zugänglich gemacht, die nicht vom Fach sind. „So lässt sich Wissen erweitern und Fachliteratur mit populären Büchern verknüpfen, wie wir es in unserer Buchhandlung täglich erleben und erleben lassen.“

Für HVB-Mitglieder gibt es den aktuellen anzeiger nun auch exklusiv als ePaper.

Sie haben Fragen, Anregungen und Wünsche an die Redaktion? Hier finden Sie alle Ansprechpersonen.

Sie haben Interesse am anzeiger?
Ihre Ansprechpartnerin für Abonnements: Paula Fabiankowitsch, Tel.: 01/ 512 15 35-12, E-Mail: fabiankowitsch@hvb.at

 

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C