Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

Alfred Fried Photography Award 2019: Stefan Boness wird ausgezeichnet

Die Gewinner des internationalen Fotowettbewerbs für das beste Bild vom Frieden wurden 2019 bereits zum siebten Mal ausgezeichnet. Der Hauptpreis Peace Image of the Year 2019 ging an den deutschen Fotografen Stefan Boness für seine Reportage über die Fridays-For-Future-Demonstrationen. Das Siegerbild dokumentiert die Bewegung, mit der Kinder und Jugendliche gegen das mangelnde Engagement der internationalen Politik im Zusammengang mit dem Klimawandel aufbegehren. Die internationale Jury bezeichnete Boness’ Reportage als ein Dokument der gegenwärtig vermutlich größten Friedens-Initiative der Welt.

Der Alfred Fried Photography Award wurde von Lois Lammerhuber gemeinsam mit seiner Frau Silvia Lammerhuber initiert. Er ist nach dem österreichischen Friedensnobelpreisträger 1911, Alfred Hermann Fried, benannt und mit 10.000 Euro dotiert. Zum Alfred Fried Photography Award 2019 wurden 17.387 Bilder von 1.558 Fotografinnen und Fotografen aus 113 Ländern eingereicht.

Die diesjährige Vorsitzende der 25-köpfigen Jury, Hilde Sandvik aus Norwegen, erinnerte an einen Satz der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood, die einst schrieb: „Krieg ist das was passiert, wenn die Sprache versagt.“ Manchmal aber, sagte Sandvik, können Bilder, kann Fotografie dafür sorgen, dass die Sprache ihre Kraft wiederfindet, und nicht erdrückt wird unter dem Gewicht von Lügen, Gewalt, Tyrannei.

18.9.2019

 

(c) Stefan Boness/IPON/Alfred Fried Photography Award
Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C