Werbung
Samson Leaderboard Banner C2C

61. Münchner Bücherschau – virtuell

Die 61. Münchner Bücherschau findet auch in diesem Krisenjahr statt – virtuell und bei freiem Eintritt. Die reale Buchausstellung fällt aus. Da die Bücherschau 2020 bereits als hybride Veranstaltung geplant war, konnte so schnell auf den Teil-Lockdown reagiert werden. Noch bis 29. November gibt es täglich ein vielfältiges Programm.

Alle geplanten Veranstaltungen werden zum angekündigten Zeitpunkt – und darüber hinaus – virtuell zu erleben sein. Auch die große Buchausstellung und die Sonderausstellungen werden – Dank der Unterstützung von Weltbild – komplett ins Netz verlegt. Über das Münchner Bücherschau-Eingangsportal, die Lobby, können die einzelnen Verlage mit ihren Messeständen angesteuert werden. Dort stehen die Neuerscheinungen und beliebte Longseller rund um die Uhr zum Entdecken bereit, teilweise durch Zusatzinformationen ergänzt wie Videos und Leseproben. Nach einer einmaligen Registrierung, öffnet die Welt der Bücher ihre Tore und der grenzenlose digitale Bücherschau-Bummel kann losgehen.

Bekannte Autorinnen und Autoren treffen, ihnen zuhören oder mitdiskutieren – das bietet jedes Jahr das Veranstaltungsprogramm der Münchner Bücherschau. Neben unterschiedlichsten Ausstellungen rund ums Buch finden zahlreiche Lesungen, Buchpräsentationen und Podiumsdiskussionen statt. Literatur ist ein Schwerpunkt im Programm, Kinder- und Jugendliteratur ein zweiter. Weitere Schwerpunkte werden im Sachbuch gesetzt. Die Lesungen können per Stream in der Mediathek oder per Videokonferenz in der Weblounge verfolgt werden.

Mit täglichen Lesungen und durch die Buchausstellung speziell für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen erreicht die Münchner Bücherschau jährlich mehr als 150 Schulklassen und kann damit einen wichtigen Beitrag für die Leseförderung leisten. Für eine Nachhaltigkeit unserer Leseförderung bei der Münchner Bücherschau sorgen auch die Buchempfehlungen „Die 100 Besten – neue Kinder und Jugendliteratur”. Die drei Kinderbuch-Expertinnen Roswitha Budeus-Budde, Hilde Elisabeth Menzel und Marlene Zöhrer präsentieren bei ihrer zum Klassiker entwickelten Veranstaltung die Highlights aus den aktuellen Kinder- und Jugendbuchprogrammen und begeistern mit der kompetenten und unterhaltsamen Vorstellung ihrer Lesetipps. Die damit gekoppelte Ausstellung der „100 Besten” tourt dank Kultur und Spielraum, dem langjährigen Partner der Münchner Bücherschau, das ganze Jahr hindurch durch die Münchner Schulen. In diesem Jahr finden leider keine Live-Veranstaltungen statt. Das Programm für Schulen ist ausschließlich digital per Stream abrufbar.

19.11.2020

Werbung
Samson Newsletter mobil Banner C2C